Stellenanzeigen

An dieser Stelle können GOR-Mitglieder Stellenausschreibungen veröffentlichen.
Senden Sie Ihren Text an die Vorstandsassistentin: vorstand_assistent@gor-ev.de

BASF – Senior Specialist Digitalization (m/f/d)

Digitalization is a key differentiator to position BASF as leading chemical company for our customers. We as Global Digital Services enable BASF’s digitalization. In agile teams, we develop innovative digital solutions for BASF and its customers, create new exciting customer experiences and business growth, and drive efficiencies in processes. We provide IT that works and offer know-how and access to latest technologies in the areas of cloud computing, blockchain or big data.

Location: Ludwigshafen,DE
Contract Type: Permanent
Company: BASF Digital Solutions GmbH
Working Area: IT/Information Management
Working Hours: Full-time
Reference Code: EN59517938_ONLE_1

RESPONSIBILITIES
In our Automation, AI & Process Excellence unit, you will support our customers on complex IT application topics in the automation of business processes.

  • As part of the interdisciplinary and global AI Solutions team you will contribute to the development of automation and decision-support solutions for central and corporate functions within BASF.
  • From the beginning you will be responsible for solving practical challenges that our internal partners face using state-of-the-art technology and methods.
  • You will closely interact with various stakeholders within BASF and successfully integrate the newly developed solutions into the existing processes and IT landscape.
  • Furthermore you can make use of BASF’s up-to-date technology stack and development tools such as a company-internal AppStore, Gitlab server, Azure-based cloud patform, and BASF’s super computer Quriosity.
  • You will explore new approaches and application opportunities through collaboration with academic research groups.

QUALIFICATIONS

  • PhD in Operations Research, Industrial Engineering, Computer Science, Applied Mathematics or a closely related discipline
  • strong background in mathematical modeling and optimization as well as ability to translate between mathematical models and practical business implications
  • experience in writing code that is used in a productive solution e.g. Python, Java as well as knowledge in solvers such as Gurobi,CPLEX, or COIN-OR
  • skills regarding the integration of mathematical models into web applications e.g. frontend technologies and frameworks, JavaScript, or Dash
  • team player, strong communication and presentation skills as well as experience in working in global and diverse teams

BENEFITS

  • Development discussions and programs so that you can reach your full potential.
  • Health and wellbeing programs to help you achieve better health and work-life balance.
  • Onboarding to help you settle in quickly, ensuring you are part of the BASF team from day one.

ABOUT US
First information about our application process can be found here: http://on.basf.com/applicationprocess.

Do you have any questions about the application process or the position? Please reach out to Stella Freyer, stella.freyer@basf.com

BASF Digital Solutions GmbH offers innovative solutions for the design and optimization of business processes for the BASF Group around the world. As an experienced business solution provider, we create added value for BASF by developing new business models with digital technologies, thereby increasing the efficiency and effectiveness of processes through IT and digital solutions. Learn more about BASF Digital Solutions GmbH at on.basf.com/DigitalServicesEN

At BASF, the chemistry is right. Because we are counting on innovative solutions, on sustainable actions, and on connected thinking. And on you. Become a part of our formula for success and develop the future with us – in a global team that embraces diversity and equal opportunities irrespective of gender, age, origin, sexual orientation, disability or belief.

Please note that we do not return paper applications including folders. Please submit copies only and no original documents.

Please upload the documents, summarized in a PDF if possible.

Together we can accomplish everything. Through the power of connected minds.
We are looking forward to your online application at www.basf.com/jobs.
We are happy to answer your questions: Email jobs@basf.com | Tel 00800 33 0000 33

Technische Universität Clausthal – Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) – 01.12.2021

Am Institut für Wirtschaftswissenschaft der Technischen Universität Clausthal ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Produktion und Logistik eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

(Entgeltgruppe 13 TV-L)

mit bis zu 100 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit, befristet für die Dauer von vier Jahren, zu besetzen.

Zu Ihren Aufgaben gehören die Mitwirkung an der Lehre in den Studiengängen Betriebswirtschaftslehre, Technische Betriebswirtschaftslehre, Digitales Management und Wirtschaftsingenieurwesen sowie die Beteiligung an der Beantragung und Durchführung drittmittelfinanzierter Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Ihre Bereitschaft zur wissenschaftlichen Qualifikation (Promotion) setzen wir voraus und unterstützen Ihr Promotionsvorhaben durch eine intensive Betreuung und Förderung. Die Abteilung ist Mitglied eines universitätsübergreifenden Netzwerks, das seinen Doktoranden sehr gute Möglichkeiten zur Vernetzung bietet. Als Mitglied der Graduiertenakademie der TU Clausthal stehen Ihnen umfangreiche Angebote zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation und Karriereförderung zur Verfügung. An unserer traditionsreichen Universität erwartet Sie ein interdisziplinäres und sehr gut ausgestattetes Arbeitsumfeld in persönlicher Atmosphäre.

Einstellungsvoraussetzung ist ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom-, Master- oder vergleichbarer Abschluss)

  • der Mathematik mit anwendungsbezogener Ausrichtung
  • der Wirtschaftsmathematik
  • des Wirtschaftsingenieurwesens mit produktionswirtschaftlichem Schwerpunkt
  • der Betriebswirtschaftslehre mit produktionswirtschaftlichem Schwerpunkt
  • der Informatik oder Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkten KI oder Optimierung

oder einer ähnlichen Studienrichtung.

Die Mitarbeiter der Abteilung beschäftigen sich in Forschung und Lehre mit Modellen und Methoden des Operations Management in Produktion und Logistik. Erforderlich sind daher Kenntnisse in den Bereichen Operations Research und Programmierung sowie sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse. Grundkenntnisse auf den Gebieten Produktionswirtschaft und Logistik sind von Vorteil.

Die TU Clausthal unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeitmodelle im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten und ist Mitglied im Hochschulverbund „Familie in der Hochschule“. Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Zum Jahresende sieht der TV-L eine Jahressonderzahlung vor. Darüber hinaus bieten wir eine separate Zusatzversorgung als Betriebsrente (VBL).

Gleichstellung mit ihren Facetten Chancengerechtigkeit, Diversität und Familienfreundlichkeit ist der TU Clausthal ein wichtiges Anliegen. Menschen mit Behinderung werden bei entsprechender Eignung mit Vorrang berücksichtigt. Die Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten sind willkommen.

Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugnissen und Beschreibung von Studien- und Interessenschwerpunkten richten Sie bitte in einem PDF-Dokument bis zum 1. Dezember 2021 unter Nennung des bevorzugten Einstellungstermins an:

Prof. Dr. Christoph Schwindt
Institut für Wirtschaftswissenschaft
Technische Universität Clausthal
E-Mail: produktion@tu-clausthal.de
Homepage: http://www.wiwi.tu-clausthal.de/produktion

Bewerbungskosten können nicht erstattet werden. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren unter „Stellenangebote“ auf unserer Homepage https://www.tu-clausthal.de/info/stellenangebote/. Eingereichte Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen vernichtet.

TU Kaiserslautern – Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) – 13.12.2021

Die Technische Universität Kaiserslautern und der Campus Landau der Universität Koblenz-Landau wachsen zu einer neuen Technischen Universität zusammen. Wir suchen Sie, um den Start unserer neuen Universität im Jahr 2023 am Standort in Kaiserslautern schon heute mitzugestalten.

Die Technische Universität Kaiserslautern (TUK) steht für Forschungsstärke, gute Lehre und ein weltoffenes und familiäres Miteinander. Mit flachen Hierarchien, moderner Infrastruktur und familienfreundlichen Leistungen ist die einzige Technische Universität in Rheinland-Pfalz eine attraktive Arbeitgeberin, die ihren Beschäftigten zukunftssichere Perspektiven bietet. Hier forscht und lehrt man vor allem in den Bereichen der Natur- und Ingenieurswissenschaften, außerdem in den Sozial-, Wirtschafts- und Planungswissenschaften sowie der Architektur. Über 100 Studiengänge werden an 12 Fachbereichen sowie dem Fernstudienzentrum DISC angeboten und rund 14.500 Studierende und 2.500 Mitarbeiter*innen beleben tagtäglich den naturnahen, grünen Campus. Das Betriebliche Gesundheitsmanagement, der Unisport sowie CampusKultur sorgen für vielfältige Angebote rund um Sport, Gesundheit und Freizeit.

Im Fachbereich Mathematik der Technischen Universität Kaiserslautern ist ab Februar oder März 2022 folgende Stelle (befristet bis maximal drei Jahre) zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

(75% bzw. 100% bei bereits vorhandener Promotion)

Das Ministerium des Innern und für Sport in Rheinland-Pfalz fördert seit Januar 2020 das Forschungsprojekt ONE PLAN in der Arbeitsgruppe Optimierung im Fachbereich Mathematik der TUK, das im Januar 2021 in eine neue Förderperiode startet. Der Kern dieses Projekts liegt in der Weiterentwicklung des strategischen Planungs- und Analysetools für den Rettungsdienst (EMS Planner), dessen Grundstein in der ersten Projektlaufzeit gelegt wurde.

Die Notfallversorgung unterliegt Herausforderungen, die eine kontinuierliche Optimierung der gegebenen Strukturen erfordern. Hierzu zählen zum Beispiel die Anpassung an die demographische Entwicklung und die sich wandelnden Kriterien zur Notfallrettung.

Im Sinne eines ständigen Verbesserungsprozesses muss die rettungsdienstliche Vorhaltung andauernd überprüft und angepasst werden. Vorhalteänderungen, räumliche Verschiebungen, Wegnahme oder Neueinrichtungen von Rettungswachen haben in einem multifaktoriellen System weitreichende Auswirkungen, die über die Grenzen einzelner kreisfreien Städte, Landkreise und die Ausdehnung Rettungsdienstbereiche hinweggehen.

Das Gesamtziel des Projektes ist es demnach, diese Auswirkungen im Softwaretool EMS Planner analysieren zu können. Hierzu sollen insbesondere unterschiedliche Planungsalgorithmen auf Basis robuster Optimierung entwickelt und implementiert werden. Insbesondere führt die hybride Betrachtung von Luft- und Landrettung zu weiteren Herausforderungen in der Planung und zu interessanten mathematischen Fragestellungen innerhalb der diskreten Optimierung.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • Mitarbeit im Forschungsprojekt ONE PLAN (gefördert vom Ministerium des Inneren und für Sport Rheinland-Pfalz) in der Arbeitsgruppe Optimierung
  • Weiterentwicklung des Softwaretools EMS Planner zur strategischen Planung des Rettungsdiensts in Rheinland-Pfalz
  • Forschungsarbeit im Gebiet der diskreten Optimierung, insbesondere zu robusten Überdeckungsproblemen

Unser Anforderungsprofil:

  • Sehr guter wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master, Diplom oder höher) in Mathematik oder Informatik
  • Vorkenntnisse im Bereich der diskreten Optimierung (Lineare Optimierung, Ganzzahlige Lineare Op-timierung, Netzwerkoptimierung)
  • Fundierte Programmierkenntnisse oder Bereitschaft zur Aneignung dieser

Wir bieten:

  • Promotionsmöglichkeit (75% Beschäftigung)
  • Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (E 13 TV-L)
  • Möglichkeit, sich in einem aktiven Forschungsumfeld wissenschaftlich weiterzuqualifizieren
  • Offene Arbeitsatmosphäre mit kollegialem Austausch innerhalb eines jungen und engagierten Teams
  • Möglichkeit zur Einschreibung als Student*in während der Promotion
  • Vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket oder ggf. Semesterticket)
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte vorzugsweise per E-Mail, bis spätestens 13.12.2021 an:

T U Kaiserslautern
Fachbereich Mathematik
Postfach 30 49
67653 Kaiserslautern oder
E-Mail: krumke@mathematik.uni-kl.de

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an
Eva Schmidt (Tel.:0631 205 4587 , E-Mail: eva.schmidt@mathematik.uni-kl.de).

Weitere Hinweise zur Stellenausschreibung:

  • Die Technische Universität Kaiserslautern ermutigt qualifizierte Akademikerinnen nachdrücklich, sich zu bewerben.
  • Bewerber*innen mit Kindern sind willkommen.
  • Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt (bitte Nachweis beifügen).
  • Bitte reichen Sie nur unbeglaubigte Kopien ein und verwenden Sie keine Mappen/Klarsichtfolien, da eine Rückgabe aus Kostengründen nicht erfolgt.
  • Bei einer elektronischen Bewerbung bitte nur ein einziges zusammenhängendes PDF anhängen.
  • Datenschutzgerechte Vernichtung nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens wird garantiert.
  • Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o. ä.), werden nicht erstattet.
  • Wir versenden keine Eingangsbestätigungen.
  • Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten zu dienstlichen Zwe-cken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Landesdatenschutz-gesetzes RLP zu.

Universität Oldenburg – research position for a Postdoc (m/f/x) (initially limited to two years) – 15.12.2021

The Institute for Chemistry and Biology of the Marine Environment (ICBM) at the School
of Mathematics and Science (Faculty V), Universität Oldenburg offers a third-party funded

research position for a Postdoc (m/f/x) (initially limited to two years)

at salary scale E13 TV-L, 100 %.

The position is suitable for part-time work commencing as soon as possible.

This position is part of the project “Optimal control of hybrid ecological-economic systems with regime switching” (the Project), a collaboration of the ICBM with the Faculty of Applied Mathematics and Control Processes at St. Petersburg State University, Russia. The Project is jointly funded by the Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG, German Research Foundation) and the Russian Foundation for Basic Research (RFBR).

Description of the Project

The aim of the Project is to identify optimal policies to protect ecological systems that provide ecological services to nature and mankind, when these systems are potentially vulnerable to abrupt and significant changes; that is, systems that are subject to potential regime switches occurring at specific thresholds. Since these thresholds as well as other data governing the dynamics of a system may be possibly unknown, decisions must frequently be made under uncertainty.

Frequently, though, uncertainty may, to some extent, be reduced by means of further data collection and explorations, the deployment of an information service, or simply by waiting. If so, the cost of information acquisition has to be contrasted with the expected benefit of this information – and only if the expected value of information is sufficiently high, is it worthwhile to gather it in the first place.

Your Tasks

As a member of the Project, your task is (i) to apply and extend the methods of hybrid control theory and dynamic programming to ecological-economic problems with regime shifts, and (ii) to integrate the concept of Value of Information (Vol) in this framework of dynamic decision making. You will thus help solve inter-temporal ecological and environmental problems in the presence of abrupt shifts within a framework of uncertainty, and will, in this way, contribute to ensuring a better and more sustainable use of most valuable natural resources.

Specifically, your tasks will be:

  • Research in the area of Optimal control of hybrid ecological-economic systems with regime switching with a special focus on the Value of Information (Vol) (75%).
    This includes, among other things:

    • mathematical modelling of ecological-economic decision problems, and analyzing optimal (or equilibrium) decision making under varying levels of information;
    • theoretical derivation of the value of (additional) information by comparing optimal (or equilibrium) decisions made under varying levels of information;
    • development and advancement of the Vol concept and its application on ecological-economic decision problems;
    • collaboration with Russian Partners in St. Petersburg, Russia, as well as with the members of the Vol- group at the University of Oldenburg, the Helmholtz-Institute for Functional Marine Biodiversity (HIFMB) and Bielefeld University;
    • supervision of doctoral students of the Project and the Vol group.
    • Preparation of proposals for third-party funding (15%)
    • Collaboration in research-related organizational tasks, e.g. organisation of the Group’s workshops, and providing administrative support (10%)

Your Profile

Required skills and experience:

  • Qualifying academic university degree (Master or Diploma, not of a University of Applied Sciences) in mathematical economics, applied mathematics, (quantitative) economics, or a comparable degree;
  • a Ph.D. in a field relevant for the Project, e.g., optimal control, dynamic programming, (dynamic) decision making under uncertainty, optimal stopping, Bayesian statistics, information theory, or a related topic;
  • related publications in refereed international journals;
  • solid knowledge in optimal control and mathematical modelling;
  • distinct interest in decision making and optimal management in environmental economics, ecology, nature conservation and biodiversity;
  • experience in the preparation of third-party funds proposals;
  • excellent command of scientific English, written and oral;
  • self-dependent and committed as well as co-operative and team-oriented working method.

Preferable qualiflcations:

  • experience in implementing and solving those problems by means of suitable software packages (e.g. Mathematica, Matlab or ‘R’);
  • particular interest in scientific research and interest in interdisciplinary collaboration;
  • experience in ecological and/or economic modelling of regime switches;
  • willingness to and interest in presenting research results at national and international conferences.

The job will be at the University of Oldenburg in Oldenburg. Yet, the position will allow and require flexibility regarding the place of work, as, among other things, collaboration with the Vol Group in Bielefeld is essential.

The University of Oldenburg is dedicated to increasing the percentage of female employees in the field of Science. Therefore, female candidates are strongly encouraged to apply. In accordance with Lower Saxony regulations (§ 21 Section 3 NHG) female candidates with equal qualifications will be preferentially considered. Disabled applicants will be given preference when equal qualifications are present.

An application should consist of a letter (2 pages maximum) explaining your background, interests and motivation for this job, alongside your CV, your list of publications, your list of third party funds, 3 references, relevant qualifications documents. Please submit your application as a single PDF file (max. 5 MB) to thorsten.upmann@uni-oldenburg.de until 15.12.2021.

More information about the Vol-Group can be found here: https://www.uni-bielefeld.de/fakultaeten/wirtschaftswissenschaften/einrichtungen/voi/

If you have any questions please contact Thorsten Upmann thorsten.upmann@unioldenburg.de.

Technische Universität Dresden – Call for Applications: Distinguished Research Fellowships – 15.12.2021

The Faculty of Business and Economics of TU Dresden grants up to three Distinguished Research Fellowships for internationally renowned scholars per year. Key objectives of the Fellowship program are to foster innovative ideas and initiate exciting, vibrant research collaborations; to support the development of PhD students and early-career scholars (e.g., postdocs) of the Faculty; as well as to further expand the international research network and activities of the Faculty.

Fellowship applications are open to all international scholars at the professor level, including outstanding assistant and associate professors, who:
(a) are active researchers in one of the following fields: information systems, business administration, and economics;
(b) work at a university or research institution, *outside* of Germany; and
(c) have *no* recent collaboration history with current members of TU Dresden’s Faculty of Business and Economics (e.g., no joint research projects and/or publications within the last five years).

The next cohort of Distinguished Research Fellows will be awarded in spring 2022. Each Fellow will be provided with funds of up to 10,000 euros for the realization of a proposed research project (including travel, lodging, and other possible expenses associated with her/his stay at TU Dresden).

The application form, as well as additional information on the application process and the fellowships (selection process and criteria, fellow rights and obligations, etc.) are available under:

https://tu-dresden.de/bu/wirtschaft/forschung/distinguished-research-fellowships/index

APPLICATION DEADLINE IS DECEMBER 15, 2021.
In case of any questions, please contact Dr. Uta Schwarz at the Dean’s Office
(email: dekanat.ww@tu-dresden.de).

=== About Dresden and TU Dresden ===
Dresden, the capital of the Free State of Saxony, is situated in the east of Germany at the river Elbe. It is the 12th most populous city in Germany and forms the heart of one of today’s most dynamic economic regions. Dresden is well known for its rich cultural heritage and a remarkable ensemble of originally reconstructed baroque buildings such as the Frauenkirche, the Zwinger, and the Semperoper.

TU Dresden is one of the largest technical universities in Germany and one of the leading and most dynamic research institutions in the country. With 18 Faculties in five Schools, it offers a wide range of degree courses and covers a broad research spectrum. Besides, the TU Dresden is one of eleven German Universities of Excellence and one of the few universities that succeeded in all three rounds of the Excellence Initiative funded within the framework of the Excellence Strategy of the Federal and State Governments since 2019. In addition, the TU Dresden is a member of TU9, a consortium of the nine leading German Universities of Technology.

Berner Fachhochschule – Professorin/Professor für Operations Research – 23.12.2021

80 – 100% / Unbefristet / Bern / Eintritt per 01.08.2022 (oder nach Vereinbarung)

Vorweg schon einmal einige unserer Pluspunkte

  • Gelebte und offen gestaltete Transdisziplinarität, dazu ein einzigartiger Mix aus Forschung und Lehre.
  • Grosse Freiheiten bei der Gestaltung der Arbeit und ganz viel Auslauf für Ihre Ideen, Kreativität und Entscheidungsfreude.
  • Grosse Freiheiten bei der Gestaltung der Arbeitszeiten.
  • Arbeitsort an Top-Lage mit sehr guter Erreichbarkeit.
  • Eine Betriebskultur, die Diversität, künstlerische Offenheit und die Übergänge zwischen Disziplinen, Haltungen und Traditionen pflegt.

Noch mehr starke Gründe für die BFH

Was Sie hier tun

  • Am Aufbau des Instituts Applied Data Science and Finance und der interdisziplinären Forschung mitwirken.
  • Schwerpunktmässig drittmittelfinanzierte Dienstleistungs- und Forschungsprojekte akquirieren und durchführen
  • Im Bereich quantitative Methoden innovative Lehre auf Bachelor- und Masterstufe gestalten (auf Deutsch und Englisch)
  • Betreuung von Bachelor- und Master-Arbeiten (auf Deutsch und Englisch).
  • Lehrveranstaltungen für unsere Weiterbildungsangebote (CAS bzw. EMBA) entwickeln und durchführen.

Was Sie idealerweise mitbringen

  • Hochschulabschluss mit betriebswirtschaftlichem Bezug sowie sehr guter Promotion und hohe Affinität zur wissenschaftlichen Forschung
  • Nachweis eines wissenschaftlichen Profils, vorzugsweise belegt durch Publikationen und Arbeitspapiere. Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln.
  • Kenntnisse in mathematischen/analytischen Methoden (bspw. dynamische Modellierung, Mathematische/Algorithmische Programmierung, multi-kriteriale Optimierung, Metaheuristiken)
  • Der thematische Schwerpunkt der Forschung sollte anknüpfungsfähig an das Department (bspw. Digitalisierung, Nachhaltigkeit, Innovation, Data Science) sein
  • Erfahrung und Spass an der Wissensvermittlung, vorzugsweise belegt durch Lehrerfahrung auf der Ebene Bachelor, Master und Weiterbildung

Jetzt bewerben

Das Departement Wirtschaft

Im Departement Wirtschaft bilden wir in praxisorientierten Lehrgängen die digitalen Changemaker der Zukunft für Wirtschaft und Gesellschaft aus. Inhaltlich befassen wir uns leidenschaftlich gerne mit Themen wie New Work, Digital Business oder Public Sector Transformation.

Etwas Sinnvolles tun, ein fesselndes Umfeld und ein Plan für die Zukunft. Ein Engagement an der Berner Fachhochschule macht Sinn. Wir forschen praxisnah und entwickeln nützliche Lösungen für Wirtschaft, Kultur und die Menschen in Bern, der Schweiz und auf der ganzen Welt. Das ist nicht nur unglaublich interessant, sondern macht Freude und wir lernen dabei auch selbst viel. Von diesem topaktuellen Wissen profitieren alle, die hier studieren oder sich berufsbegleitend weiterbilden. Für die Zukunft haben wir grosse Pläne. Wir bauen zwei neue Campusse und bündeln unsere Kräfte. So schaffen wir grossartige Rahmenbedingungen für Ihr künftiges Engagement bei uns.

Ich begleite Sie durch den Bewerbungsprozess
Christine Kohler
HR-Beraterin
T +41 31 848 44 97

Für fachliche Fragen
Prof. Dr. Christian Hopp
Institutsleiter
T +41 31 848 41 28

Weitere Informationen:
https://jobs.bfh.ch/offene-stellen/professorin-professor-fuer-operations-research/d6e0cbb9-938b-4de3-9a43-3b9246830b58 (deutscher Text)

https://jobs.bfh.ch/offene-stellen/professorin-professor-of-operations-research/c0d5764d-de65-4360-9fa6-09dbd95b559a (englischer Text)

Universität Regensburg Lehrstuhl für BWL/Produktionsmanagement – Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) – 31.12.20212

Stellenausschreibung der Universität Regensburg | Nummer 21.280

Die Universität Regensburg ist mit über 20.000 Studierenden eine innovative und interdisziplinär ausgerichtete Campus-Universität mit vielseitigen und hochrenommierten Forschungsaktivitäten und einem breiten und attraktiven Studienangebot für junge Menschen aus dem In- und Ausland. Der Lehrstuhl für BWL, insb. Produktionsmanagement befasst sich mit der Gestaltung und Steuerung von Produktionssystemen unter Berücksichtigung der Digitalisierung und unter dem Schlagwort Industrie 4.0 bekannter Technologien. Aktuelle Forschungsschwerpunkte umfassen: Datengetriebenes Produktionsmanagement, Business Analytics für stochastische und dynamische Systeme und Sales and Operations Planning. Das eingesetzte Methodenspektrum beinhaltet quantitative Business Analytics Verfahren: Algorithmen aus dem Bereich künstliche Intelligenz (KI), die Anwendung und Entwicklung von Optimierungsalgorithmen, warteschlangentheoretische Modelle und stochastisch dynamische Programmierung. Dort ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter / Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d)

in Vollzeit (40,1 Stunden pro Woche) zu besetzen. Die befristete Beschäftigung erfolgt zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung (Promotion) mit einer Vertragslaufzeit von 3 Jahren. (§ 2 Abs. 1 WissZeitVG). Die Stelle ist teilzeitgeeignet. Die Vergütung erfolgt nach TV-L E 13.

Ihre Aufgaben:

  • Konzeption, Planung und Durchführung eigener Forschungsprojekte
  • Wissenschaftliche Präsentation und Publikation der Ergebnisse
  • Unterstützung der Lehre (5 SWS) und administrative Aufgaben

Unsere Anforderungen:

  • Sehr gut abgeschlossenes Universitätsstudium (Master, Diplom oder vergleichbar) der Wirtschaftswissenschaften, der (Wirtschafts-)Informatik, der Wirtschaftsmathematik, des Wirtschaftsingenieurwesens, der Mathematik oder einem vergleichbaren Fach
  • Idealerweise vertiefte Kenntnisse hinsichtlich einer oder mehrerer der oben genannten Methoden
  • Programmierkenntnisse: Python, Java, C++ oder vergleichbare Programmiersprache
  • Selbstständiges und strukturiertes Arbeiten sowie analytisches Denken
  • Eigeninitiative, Engagement und Teamfähigkeit
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen:

  • Die Möglichkeit zur Promotion (Erstellung einer Dissertationsschrift und Publikation von Forschungsergebnissen)
  • Die Mitarbeit in einem jungen, dynamischen Team und innovativen Projekten
  • Aktive Unterstützung bei der Integration in die nationale und internationale Forschungsgemeinschaft

Die Universität Regensburg strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Die Universität Regensburg setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein (nähere Informationen unter https://www.uni-regensburg.de/familienservice).

Bei im Wesentlichen gleicher Eignung werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bevorzugt eingestellt. Bitte weisen Sie auf eine vorliegende Schwerbehinderung ggf. bereits in der Bewerbung hin.

Bitte beachten Sie, dass wir Kosten, die bei einem etwaigen Vorstellungsgespräch für Sie anfallen sollten, nicht übernehmen können.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Prof. Dr. Justus Arne Schwarz (E-Mail: justus.schwarz@ur.de). Wir freuen uns auf Ihre ausführliche Bewerbung (Motivationsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, relevante Zeugnisse etc.), die Sie bitte in einer PDF-Datei unter Angabe der Stellennr. bis zum 31. Dezember 2021 per E-Mail an
produktionsmanagement@ur.de senden.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter
https://www.uni-regensburg.de/Universitaet/Intern/verwaltung/dokumente/datenschutz-stellenausschreibungen.pdf

Universität Hamburg – Wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) Operations Research §28 Abs. 1 HMBHG – 04.01.2022

Einrichtung:Fakultät für Betriebswirtschaft, Institut für Operations Research
Wertigkeit:EGR. 13 TV-L
Arbeitsbeginn:01.03.2022, für die Dauer von zunächst drei Jahren zu besetzen (auf der Grundlage von § 2 Wissenschaftszeitvertragsgesetz)
Bewerbungsschluss:04.01.2022
Arbeitsumfang:Teilzeit
Wochenstunden:75 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit

Aufgaben

Zu den Aufgaben einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin bzw. eines wissenschaftlichen Mitarbeiters gehören wissenschaftliche Dienstleistungen vorrangig in der Forschung und der Lehre. Es besteht Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterbildung, insbesondere zur Anfertigung einer Dissertation; hierfür steht mindestens ein Drittel der jeweiligen Arbeitszeit zur Verfügung.

Aufgabengebiet

Das Aufgabengebiet umfasst die unterstützende Mitarbeit in Forschung, Lehre und Prüfung auf den Gebieten der quantitativen Entscheidungsunterstützung, vor allem des „Operations Research“. Insbesondere sind – typischerweise jeweils im Sommersemester – mehrere Übungen zur Vorlesung „Grundlagen des Operations Research“ in deutscher Sprache abzuhalten. Vorerfahrungen in einem der am Institut bestehenden Forschungsprojekte – bzw. die Bereitschaft, sich einzuarbeiten – sind wünschenswert. Die Lehrverpflichtung beträgt zur Zeit 3 LVS.

Einstellungsvoraussetzung

Abschluss eines den Aufgaben entsprechenden Hochschulstudiums.

Das Hochschulstudium sollte möglichst mit dem Schwerpunkt Operations Research/Unternehmensforschung in Wirtschaftsmathematik, Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwesen oder Mathematik mit Nebenfach BWL/Operations Research absolviert sein.

Wir erwarten ein quantitativ orientiertes Studium und sehr gute Kenntnisse auf den Gebieten Quantitative Methoden in der BWL und Operations Research. Da die oben genannten Übungen derzeit auf Deutsch stattfinden, sind entsprechende Kenntnisse der deutschen Sprache erforderlich.

Wir bieten Ihnen

  • Sichere Vergütung nach Tarif
  • Weiterbildungs­möglichkeiten
  • Betriebliche Alters­vorsorge
  • Attraktive Lage
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • HVV-ProfiTicket und vieles mehr
  • Gesundheitsmanagement
  • Bildungsurlaub
  • 30 Tage Urlaub/Jahr

Die Universität Hamburg ist als Exzellenzuniversität eine der forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Mit ihrem Konzept der „Flagship University“ in der Metropolregion Hamburg pflegt sie innovative und kooperative Verbindungen zu wissenschaftlichen und außerwissenschaftlichen Partnern. Sie produziert für den Standort – aber auch national und international – die zukunftsgerichteten gesellschaftlichen Güter Bildung, Erkenntnis und Austausch von Wissen unter dem Leitziel der Nachhaltigkeit.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten bewerbenden Personen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Hinweis zur Bewerbung

Kontakt
Prof. Dr. Wolfgang Brüggemann
brueggemann@uni-hamburg.de
+49 40 42838-6410

Christine Rodenbeck
or-sekretariat@uni-hamburg.de
+49 40 42838-6410

Kennziffer
387

Standort
Moorweidenstraße 18
20148 Hamburg
Zu Google Maps

Bewerbungsschluss
04.01.2022

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Hochschulabschluss) an: or-sekretariat@uni-hamburg.de

Die Auswahlgespräche sollen am Freitag, 10. Dezember 2021 stattfinden, wobei die Einladung zu diesem Termin erst kurzfristig vorher erfolgen kann. Insofern werden interessierte Kandidatinnen bzw. Kandidaten gebeten, sich diesen Termin freizuhalten.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren.

Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt – PhD student (m/f/d) – 06.01.2022

The Assistant Professorship of Operations Management is looking for a

PhD student (m/f/d)

funded by the German Science Foundation (DFG)

About us
The Assistant Professorship of Operations Management focusses on fundamental and application-oriented research with analytical methods (operations research, machine learning, data-driven optimization, game theory). The focus of the applications lies in transportation logistics, mobility, urban logistics, and production planning. In research, collaborations with national and interna-tional universities exist. Routing and delivery planning tools as well as new logistics concepts for urban areas have been applied in various industry and research projects.

About the project
The research project RessOurce and COst allocation for City lOgistics (ROCOCO) aims to model and develop a cost and resource allocation scheme for collaboration in city logistics networks. The goal is to apply and combine game theoretical approaches, mathematical modeling, and metaheu-ristics to improve efficiency and sustainability of city logistics systems.

Research environment
The student will be part of the Department of Operations at the Ingolstadt School of Management in Ingolstadt, Germany, where several students work on related problems in the area of logistics. The project is in collaboration with Teodor Gabriel Crainic from the University of Quebec and the CIRRELT in Montreal and a flexible research stay in Montreal is possible.

Requirements
We are looking for a motivated candidate with background in Management, Economics, Industrial Engineering, Mathematics, Computer Science, or a related field and experience with Operations Research methods. Ideally, you have expertise in programming of algorithms or mathematical modelling.

We offer

  • Temporary position as a research associate (TV-L E-13, 75%) for 3 years
  • Excellent research environment
  • Possibility of research stay abroad and exchange with leading researchers
  • Possibility of obtaining a doctorate degree
  • Possibility of attending international conferences
  • Motivated and enthusiastic team

Application
Please apply via e-mail to pirmin.fontaine@ku.de by including a brief cover letter, your CV, tran-script of records, and suitable supporting documents (e.g., thesis) until January, 6, 2022.

The KU is committed to promoting equal opportunities for men and women, and aims to ensure that its members are able to balance work and family life. Candidates with severe disabilities who are equally suitable to other applicants will be prioritized.

Technical University of Munich (TUM) – Tenure Track Assistant Professor in „Sustainability Assessment of Food and Agriculture Systems“ – 09.01.2022

The Technical University of Munich (TUM) invites applications for the position of

Tenure Track Assistant Professor

in »Sustainability Assessment of Food and Agriculture Systems«

to begin as soon as possible. The position is a W2 fixed-term (6 year) tenure-track professorship with the possibility for promotion to a tenured W3.

Scientific Environment
The professorship will be assigned to the TUM School of Management and will be a joint appointment with the TUM School of Life Science. The professorship will be situated in the scientific environment of the Center of Life Sciences Management & Policy, which is based on the Campus Weihenstephan.

Responsibilities
The responsibilities include research and teaching as well as the promotion of early-career scientists. We seek to appoint an expert in the research area of Sustainable Food and Agriculture Systems Analysis with a focus on Life Cycle Assessment and Material Flow Analysis. Teaching responsibilities include the degree programs of the TUM School of Life Sciences and the TUM School of Management.

Qualifications
We are looking for candidates who have demonstrated initial scientific achievements and the capacity for independent research at the highest international level. A university degree and an outstanding doctoral degree or equivalent scientific qualification, as well as pedagogical aptitude and the ability to teach in English, are prerequisites. Substantial research experience abroad is expected and full commitment to do interdisciplinary research mandatory (please see www.tum.de/en/faculty-recruiting-faq/ for further information).

Our Offer
Based on the best international standards and transparent performance criteria, TUM offers a merit-based academic career path for tenure track faculty from Assistant Professor through a permanent position as Associate Professor, and on to Full Professor. The regulations of the TUM Faculty Recruitment and Career System apply. TUM provides excellent working conditions in a lively scientific community, embedded in the vibrant research environment of the Greater Munich Area. The TUM environment is multicultural, with English serving as a common interface for scientific interaction. TUM offers attractive and performance-based salary conditions and social benefits. The TUM Munich Dual Career Office (MDCO) provides tailored career consulting to the partners of newly appointed professors. The MDCO assists the relocation and integration of new professors, their partners and accompanying family members.

Your Application
TUM is an equal opportunity employer and explicitly encourages applications from women. The position is suitable for disabled persons. Disabled candidates with essentially the same qualifications and scientific performance as other candidates will be given preference.
Application documents should be submitted in accordance with TUM’s application guidelines for professors. These guidelines and detailed information about the TUM Faculty Recruitment and Career System are available at www.tum.de/faculty-recruiting. Here you will also find TUM’s information on collecting and processing personal data as part of the application process.

Please submit your application no later than January 9th, 2022 to the Dean of the TUM School of Management, Prof. Dr. Gunther Friedl, via http://apply.interfolio.com/99442. Alternatively you may email your application to href=“faculty.applications@mgt.tum.de“>faculty.applications@mgt.tum.de.

University of Vienna – Tenure-Track Professorship for the field of Prescriptive Business Analytics – 10.01.2022

Open to new ideas. Since 1365. The University of Vienna is a research university with high international visibility and a wide range of degree programmes. We are committed to basic research that is open to applications and to research-led teaching, as well as to the dialogue with economy and society. We strive to actively promote the careers of young researchers, to contribute to the education of future generations and to augment the society’s ability to innovate. We invite you to become part of this dynamic and vibrant organisation.

At the Faculty of Business, Economics and Statistics of the University of Vienna the position of a

Tenure-Track Professorship

for the field of

Prescriptive Business Analytics

(full-time position) is to be filled.

The position focuses on business decisions and business analytics. Preference is given to candidates who use and develop methods of prescriptive analytics, which includes planning under uncertainty, robust optimization, heuristics, models of collaborative planning or mechanism design. Successful candidates have applied, or have a strong interest to apply, prescriptive analytics in one of the following fields: logistics, mobility services, sharing economy, industry 4.0. The position reaches out to adjacent subject areas such as operations research, computer science, and data science.

Successful candidates should have the following qualifications:

  • Doctoral degree/PhD and at least two years post-doctoral experience at a university or other research institution; as a general rule, applicants must have gained research experience outside the University of Vienna for a total of at least two years during or after their doctoral studies
  • Outstanding achievements and potential in research, excellent publication record, international reputation
  • Experience in designing and participating in research projects, ability to lead research groups, willingness to acquire third-party funding
  • Potential for successfully acquiring an ERC Starting Grant or an ERC Consolidator Grant (depending on career level) or comparable renowned funding within the qualification period.
  • Enthusiasm for excellent teaching, teaching experience at universities or a teaching concept. Candidates are expected to be willing to teach students at all levels (bachelor’s, master’s, or doctoral level), to supervise academic theses and to promote junior colleagues

The University of Vienna expects the successful candidate to acquire, within three years, proficiency in German sufficient for teaching in bachelor’s programmes and for participation in university committees.

We offer:

  • the opportunity to obtain a permanent position and eventual promotion to full professor. The successful candidate is hired as “Assistant professor” for a maximum duration of six years. If the candidate meets the conditions stipulated in the qualification agreement, the assistant professor is promoted to tenured “associate professor”, i.e. obtains a permanent position. If the conditions are not met, the employment will end upon expiry of the contract. Associate professors can be promoted to “full professor” through a university-internal competitive procedure.
  • at least a salary according to the Collective Bargaining Agreement for University Staff: section 49, job group A2
  • in addition to the statutory social insurance, the University of Vienna offers a pension scheme to its employees
  • a dynamic research environment
  • attractive working conditions in a city with a high quality of life
  • a wide range of support services offered by central service institutions

The University of Vienna is an equal opportunity employer and values diversity (http://diversity.univie.ac.at). The University strives to increase the share of women in professorial positions. Given equal qualifications, preference will be given to female applicants.

More details can be found here. Reference no.: 12478. The application deadline is 10 January 2022.

Technische Universität Kaiserslautern – Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) – 15.01.2022

Im Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität Kaiserslautern ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d)

zu besetzen. Die Stelle ist vorerst auf 30 Monate befristet mit der Möglichkeit einer Weiterbeschäftigung. Die Stelle ist dem Lehrstuhl für BWL, insbesondere Logistik zugeordnet. Die Forschungsausrichtung des Lehrstuhls ist durch die Anwendung und Entwicklung von Methoden des Operations Research zur Analyse und Lösung logistischer Fragestellungen geprägt.

Unser Anforderungsprofil:

  • Mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes, quantitativ orientiertes, wissenschaftliches Hochschulstudium zum Beispiel der Fachrichtung (Wirtschafts-)Mathematik oder (Wirtschafts-)Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften jeweils mit Vertiefung/Nebenfach Operations Research
  • Masterarbeit in Operations Research oder einem eng angrenzenden Forschungsgebiet
  • Fundierte Kenntnisse in diskreter Optimierung und Algorithmik, insbesondere der Programmierung von Operations Research Methoden (z.B. in C, C++ oder Java)
  • Sehr gute englische Sprachkenntnisse
  • Die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte allgemein verständlich (auf Deutsch und Englisch) darzustellen und sowohl selbstständig als auch im Team zu arbeiten
  • Erfahrungen in der Lehre z. B. als wissenschaftliche Hilfskraft sind erwünscht
  • Die wissenschaftliche Weiterqualifikation in Form einer Promotion ist ausdrücklich erwünscht

Wir bieten:

  • Die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung der Forschungs- und Lehraktivitäten des Lehrstuhls
  • Die Möglichkeit zur Mitarbeit in einem faszinierenden DFG-geförderten Projekt (SPPRC: Kürzeste-Wege-Probleme mit Ressourcenbeschränkungen, vgl. https://gepris.dfg.de/gepris/projekt/418727865)
  • Eine offene Arbeitsatmosphäre in einem jungen und engagierten Team
  • Die Möglichkeit zur regelmäßigen Teilnahme an internationalen Workshops und Konferenzen
  • Sehr gut ausgestattete Arbeitsplätze
  • Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (E 13 TV-L, 75% mit der Möglichkeit einer Aufstockung auf 100%)
  • Zusätzliche Altersversorgung (VBL)
  • Vergünstigte Fahrkarte für öffentliche Verkehrsmittel (Jobticket)
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Forschungsinteressen, Kopien der Abschluss- und Arbeitszeugnisse und eine elektronische Kopie Ihrer Abschlussarbeiten) möglichst umgehend, spätestens aber bis zum 15.01.2022, an

Prof. Dr. Timo Gschwind

E-Mail: timo.gschwind@wiwi.uni-kl.de

Bei Fragen wenden Sie sich bitte ebenfalls an Prof. Dr. Timo Gschwind.

Weitere Hinweise zur Stellenausschreibung:

  • Die Technische Universität Kaiserslautern ermutigt qualifizierte Akademiker*innen nachdrücklich, sich zu bewerben.
  • Bewerber*innen mit Kindern sind willkommen.
  • Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt (bitte Nachweis beifügen).
  • Bewerbungen Älterer sind erwünscht.
  • Bitte reichen Sie nur unbeglaubigte Kopien ein und verwenden Sie keine Mappen/Klarsichtfolien, da eine Rückgabe aus Kostengründen nicht erfolgt.
  • Bei einer elektronischen Bewerbung bitte nur ein einziges zusammenhängendes PDF anhängen.
  • Datenschutzgerechte Vernichtung nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens wird garantiert.
  • Kosten, die im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o. ä.), werden nicht erstattet.
  • Wir versenden keine Eingangsbestätigungen.
  • Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der weiteren internen Verarbeitung Ihrer Daten zu dienstlichen Zwecken gemäß der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Landesdatenschutzgesetzes RLP zu.

Universität Mannheim – Wissenschaftl. Mitarbeiterin/Mitarbeiter (m/w/d) (E 13 TV-L) – 21.01.2022

Wissenschaftl. Mitarbeiterin/Mitarbeiter (m/w/d) (E 13 TV-L)

„Business Analytics and Operations Research“

Am Lehrstuhl ABWL und Produktion der Universität Mannheim ist eine Stelle als wissenschaftl. Mitarbeiterin/Mitarbeiter (m/w/d) mit dem Ziel der Promotion zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar und wird nach den Maßgaben des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG) befristet vergeben.

Der Lehrstuhl beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit Methoden des Operations Research und Business Analytics, insbesondere mit:

  • Leistungsanalyse und Optimierung von stochastischen Systemen,
  • Anwendungen von Methoden der Künstlichen Intelligenz, und
  • Kombinatorischer oder nichtlinearer Optimierung.

Die Projekte befassen sich z.B. mit Industrie 4.0, der Ressourceneinsatzplanung auf Flughäfen, der Optimierung in der Automobilproduktion, Personalbedarfs- und –einsatzplanung und der Optimierung von Logistikzentren. Die Projekte werden teilweise von Industriepartnern, der Europäischen Union oder durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Neben der Arbeit an einem Forschungsprojekt wird die Doktorandin/der Doktorand das Team im Bereich Lehre und Verwaltung unterstützen.

Als ideale Kandidatin/idealer Kandidat haben Sie ein Studium der Mathematik, der Wirtschaftswissenschaften, (Wirtschafts-)Informatik, Wirtschaftsmathematik oder Wirtschaftsingenieurwesen mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen bzw. stehen kurz davor. Idealerweise interessieren Sie sich für die Anwendung quantitativer Methoden des Operations Research & Business Analytics, z.B. der stochastischen Modellierung, der künstlichen Intelligenz oder der Entwicklung und Implementierung von Heuristiken und Optimierungsalgorithmen.

Die Universität Mannheim ist eine von Deutschlands führenden Wirtschaftsuniversitäten und bietet ein herausragendes internationales Forschungsumfeld. Der Lehrstuhl unterstützt aktiv die Einführung in die internationale Forschungsgemeinschaft.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Die Universität Mannheim strebt eine Erhöhung des Anteils an Frauen in Forschung und Lehre an und fordert daher entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Überblick über bisherige Studienleistungen, etc.) richten Sie bitte schriftlich oder als PDF per E-Mail bis zum 21.01.2022 an:

Prof. Dr. Raik Stolletz
Lehrstuhl für ABWL und Produktion
Universität Mannheim
Postfach 10 34 62
68131 Mannheim
Deutschland
Tel.: +49-621-181-1577
Fax: +49-621-181-1653
E-Mail: application.prod@bwl.uni-mannheim.de
Web: https://www.bwl.uni-mannheim.de/en/stolletz/

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Lehrstuhlinhaber unter obiger Adresse zur Verfügung.

Datenschutz: Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können der Homepage der Universität Mannheim, Bereich „Stellenanzeigen“, entnommen werden. Bitte beachten Sie, dass bei der Übermittlung einer unverschlüsselten E-Mail Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter nicht ausgeschlossen werden können. Die Rücksendung der eingereichten Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzrechts vernichtet, elektronische Bewerbungen werden entsprechend gelöscht.

Top