Stellenanzeigen

An dieser Stelle können GOR-Mitglieder Stellenausschreibungen veröffentlichen.
Senden Sie Ihren Text an die Vorstandsassistentin: vorstand_assistent@gor-ev.de

Goethe-Universität Frankfurt am Main – Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in am Lehrstuhl für Electronic Commerce – Forschung an der Schnittstelle zwischen Marketing, Finance/Accounting und Wirtschaftsinformatik

An der Goethe-Universität Frankfurt am Main, an der Professur für Electronic Commerce, Prof. Dr. Bernd Skiera, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (m/w(d)

(E13 TV-G-U, 75%-Teilzeit)

zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren, mit der Option auf Verlängerung, im Bereich Electronic Commerce, zu besetzen.

Unser Forschungsschwerpunkt an der Schnittstelle zwischen Marketing, Finance/ Accounting und Wirtschaftsinformatik
Wir beschäftigen uns seit vielen Jahren mit der „kundenlebenswertbezogenen Unternehmensbewertung“, insbesondere für Unterneh-men aus dem Online-Bereich, die häufig den Charakter von „Start-up Unternehmen“ haben oder ihre Dienste als „Software as a Service“ (SaaS) anbieten. Unsere Überlegung ist, dass wir durch das Ermitteln des Werts einzelner Kunden den Wert der Kundenbasis und darüber dann auch den Wert des Unternehmens ermitteln können. Wir stellen also den Kunden bzw. die Kundenkohorten in den Vor-dergrund. Demgegenüber stellen die meisten bekannten Bewertungsverfahren aus Finance und Accouting eine periodenbezogene Betrachtung (z.B. einzelne Jahre) und deren Cash-Flow in den Vordergrund. Allerdings glauben wir, dass durch einen kundenbezoge-nen Ansatz schnell wachsende Unternehmen, z.B. solche, die eine „Land & Expand“-Strategie verfolgen, besser bewertet werden können. Kennzahlen wie „Annual Recurring Revenue“ (ARR) sollten daher auch in der wissenschaftlichen Community eine höhere Bedeutung erhalten.

Ihre Herausforderung
Im Rahmen Ihrer Tätigkeiten sollen Sie sich neben den üblichen Aufgaben an einer Professur mit Forschungsfragen rund um das Thema „kundenlebenswertbezogene Unternehmensbewertung“ auseinandersetzen. Denkbar wäre beispielsweise, dass Sie Verfahren zur Kohorten-Analyse aus dem Bereich der Sterblichkeitsmodelle, die im Bereich der SaaS-Unternehmen bekannten Kennzahlen (ARR, MRR, CAC, Revenue Retention Rate) oder neue Datenquellen wie Safegraph auch zur Bewertung von Unternehmen einsetzen. Von „Venture Capital“-Mitarbeiter, z.B. Christoph Janz, gibt es hierzu hervorragende Überlegungen, die weiter ausgebaut werden könnten.

Sie sollten sich für die Bewertung von Unternehmen im Internet (z.B. Electronic Commerce, Software-as-a-Service) interessieren und haben idealerweise in einem der Bereiche Marketing (insbesondere Berechnung von Kundenlebenswerten), Wirtschaftsinformatik (Soft-ware-as-a-Service) oder im Bereich Rechnungswesen und Finance (vor allem Unternehmensbewertung) Erfahrungen sowie bereits empirisch gearbeitet. Idealerweise besitzen sie auch Programmierkenntnisse, um bereits vorhandene Software zur kundenlebenswert-bezogenen Unternehmensbewertung weiter auszubauen.

Wir erwarten, dass Sie eine hervorragende Dissertation schreiben wollen, unterstützen Sie dabei aber auch durch eine sehr gute Be-treuung, die Möglichkeit zum regelmäßigen Treffen von Gastwissenschaftlern aus dem In- und Ausland, dem Besuch von internationa-len Konferenzen und Forschungsaufenthalten im Ausland sowie der Option zur Vertiefung Ihrer wissenschaftlichen Ausbildung im um-fangreichen Doktorandenstudium. Die Mitarbeit im Projekt und an der Professur ist eng geknüpft an die Veröffentlichung hochwertiger, international ausgerichteter Artikel, die einen bedeutenden Beitrag für die wissenschaftliche Gemeinschaft leisten. Daher verlangen wir von Ihnen eine unabhängige, motivierte und kreative Arbeitsweise. Die an der Professur bestehenden Rahmenbedingungen sind for-schungsfreundlich gestaltet, so dass Sie in gut drei Jahren promovieren können.

Ihr Profil
Sie können ein sehr erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium als Wirtschaftswissenschaftler/in, Wirt-schaftsinformatiker/in oder Wirtschaftsingenieur/in nachweisen, verfügen über sehr gute mathematische, statistische und/oder ökono-metrische Kenntnisse, sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache, Kenntnisse bei der Entwicklung von Software und interessieren sich vor allem für die kundenlebenswertbezogene Unternehmensbewertung. Darüber hinaus besitzen Sie die Fähigkeit zum organisier-ten und strukturierten Projektmanagement und verfügen vorzugsweise über Praxis- und Auslandserfahrungen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte in digitaler Form an: Prof. Dr. Bernd Skiera, FB02 Wirtschaftswissen-schaften, Theodor-W.-Adorno-Platz 4, 60323 Frankfurt am Main, skiera@wiwi.uni-frankfurt.de. Weitere Informationen zur Professor finden Sie unter https://www.marketing.uni-frankfurt.de/abteilungen/marketing/professoren/skiera/professur-electronic-commerce.html. Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bei Stellenbesetzungen vorrangig berücksichtigt.

Goethe-Universität Frankfurt am Main – Doctoral Researcher or Post-Doctroal Researcher – Chair of Electronic Commerce – research in the project „Economic Consequences of Restrictions on the Usage of Tracking Technologies“ funded by the EU research program Horizon 2020

Professor Bernd Skiera received an Advanced Grant from the European Research Council (“ERC Advanced Grant”). He is searching for a

Doctoral Researcher (E13 TV-G-U, 75% part-time)

or a Post-Doctoral Researcher (E 13 TV-G-U, 100% full-time)

(Initially limited for two years, with the possibility to extend)

Description of ERC project “Economic Consequences of Restrictions on the Usage of Tracking Technologies“
The ERC project looks at the economic consequences of more (online) consumer privacy. Insights about these consequences are important because they enable the trade-off between increases in (online) consumer privacy and economic damage to firms and consumers. Current projects look at topics such as the impact of GDPR on website traffic or trackers, pay-or-consent walls, the tracking and transparency framework (TCF), Apple’s App Tracking Transparency (ATT), digital service taxes, differential privacy, consumer profiles, value of data and the quality of data.

Your Profile
You have a strong interest and, ideally, experience examining how to best implement online consumer privacy. You have a master’s degree in information systems, computer science, business (marketing), economics, or other related disciplines. You understand tracking technologies, and you are able to apply methods to estimate causal effects.

We expect you want to write an outstanding dissertation within three years (or slightly more). At least one of your dissertation papers should have the potential to get published in the very best journals in our field. We will support you in reaching this ambitious goal with excellent supervision, the opportunity to meet regularly with visiting scientists from Germany and abroad, attendance at interna-tional conferences and research stays abroad, and the option to deepen your scientific education in the comprehensive doctoral program.

Your Opportunity
The position allows you to focus intensely on research in a research-active environment. Unless desired, the positions have no obligation to teach and no administrative duties outside this ERC project. Possible topics for your dissertation are, among others, marketing in a post-cookie world, contextual targeting, consumer profiling, Apple’s App Tracking Transparency (ATT), transparency in programmatic advertising, digital advertising supply chains, differential privacy, federated learning, industry approaches such as Microsoft’s PARAKEET, Google’s “Privacy Sandbox” or “FLEDGE.”

About the Principal Investigator: Bernd Skiera
Professor Bernd Skiera (www.skiera.de) is a chaired professor of electronic commerce at Goethe University Frankfurt (Germany) and one of the most productive researchers in Germany. He has a strong track record in supporting junior researchers: 18 of his former doctoral students are now professors in Germany, Austria, USA, England, Spain, and China; 12 are in tenured positions.

Please send your application, which should include copies of all your transcripts, to:

Prof. Dr. Bernd Skiera, Faculty of Business and Economics, Goethe University Frankfurt, Theodor-W.-Adorno-Platz 4, 60323 Frankfurt am Main, Germany, skiera@wiwi.uni-frankfurt.de.

You will find more information about our work at

https://www.marketing.uni-frankfurt.de/abteilungen/marketing/professoren/ski-era/professur-electronic-commerce.html.

Goethe-Universität Frankfurt am Main – Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in am Lehrstuhl für Electronic Commerce – Forschung im Bereich Electronic Commerce und Online-Marketing

An der Goethe-Universität Frankfurt am Main, an der Professur für Electronic Commerce, Prof. Dr. Bernd Skiera, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (m/w/d)

(E13 TV-G-U, 75%-Teilzeit)

zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren, mit der Option auf Verlängerung, im Bereich Electronic Commerce, zu besetzen.

Unsere Forschungsschwerpunkte
Wir forschen seit vielen Jahren im Bereich Electronic Commerce und Online-Marketing. Schwerpunkte liegen dabei auf Online-Werbung (z.B. programmatic advertising, SEM und SEO), Amazon Marketplaces, Marktstrukturanalysen, Privatsphäre von Konsumenten im Internet oder Bewertung von Online-Unternehmen. Zukünftige Schwerpunkte könnten noch stärker in den Bereichen Pricing von Soft-ware-as-a-Service (SaaS), MarTech, SalesTech, iPaaS, aber auch anderen, wenig erforschten Bereichen des Online-Marketings und Vertriebs liegen, z.B. auf Smart Contracts oder Non-Fungible Token. Wir arbeiten überwiegend empirisch und werten unsere Daten mit R (überwiegend bei ökonometrischen Verfahren) oder Python (vorwiegend bei der Analyse unstrukturierter Daten) aus.

Ihre Herausforderung
Im Rahmen Ihrer Tätigkeiten sollen Sie sich neben den üblichen Aufgaben an einer Professur mit Forschungsfragen zu den oben genannten oder anderen innovativen Themen beschäftigen. Wir erwarten, dass Sie eine hervorragende Dissertation erstellen wollen, unterstützen Sie dabei aber auch durch eine sehr gute Betreuung, die Möglichkeit zum regelmäßigen Treffen von Gastwissenschaftlern aus dem In- und Ausland, dem Besuch von internationalen Konferenzen und Forschungsaufenthalten im Ausland sowie der Option zur Vertiefung Ihrer wissenschaftlichen Ausbildung im umfangreichen Doktorandenstudium. Die Mitarbeit im Projekt und an der Professur ist eng geknüpft an die Veröffentlichung hochwertiger, international ausgerichteter Artikel, die einen bedeutenden Beitrag für die wis-senschaftliche Gemeinschaft leisten. Daher verlangen wir von Ihnen eine unabhängige, motivierte und kreative Arbeitsweise. Die an der Professur bestehenden Rahmenbedingungen sind forschungsfreundlich gestaltet, so dass Sie in gut drei Jahren promovieren kön-nen.

Ihr Profil
Sie können ein sehr erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium als Wirtschaftswissenschaftler/in, Wirt-schaftsinformatiker/in oder Wirtschaftsingenieur/in nachweisen, verfügen über Erfahrungen im Online-Bereich, Ideen über potenzielle Forschungsfragen für ihre Dissertation, sehr gute mathematische, statistische und/oder ökonometrische Kenntnisse, sehr gute Kennt-nisse der englischen Sprache, Kenntnisse bei der Entwicklung von Software oder dem Einsatz von Online-Technologien. Darüber hinaus besitzen Sie die Fähigkeit zum organisierten und strukturierten Projektmanagement und verfügen vorzugsweise über Praxis- und Auslandserfahrungen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte in digitaler Form an: Prof. Dr. Bernd Skiera, FB02 Wirtschaftswissen-schaften, Theodor-W.-Adorno-Platz 4, 60323 Frankfurt am Main, skiera@wiwi.uni-frankfurt.de. Weitere Informationen zur Professor finden Sie unter https://www.marketing.uni-frankfurt.de/abteilungen/marketing/professoren/skiera/professur-electronic-commerce.html. Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bei Stellenbesetzungen vorrangig berücksichtigt.

Universität Mannheim – Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) in Supply Chain Analytics

Am Lehrstuhl ABWL und Logistik der Universität Mannheim ist ab September 2022 (ggf verhandelbar) eine Vollzeitstelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (TV-L E 13, 100%)

zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf vier Jahre befristet.

Der Lehrstuhl ist in die Area Operations Management der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre eingebunden und beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit Fragen des Supply Chain Management unter Verwendung quantitativer Methoden (Operations Research/Prescriptive Analytics). Aktuelle Schwerpunkte liegen in den Bereichen Bestandsmanagement, datengetriebene Supply Chain Planung, E-Fulfillment und Sustainable Supply Chain Management. Die Forschungsarbeit zeichnet sich generell durch ihren Praxisbezug sowie durch vielfältige internationale Kooperationen aus.

Die Hauptaufgabe des Mitarbeiters / der Mitarbeiterin liegt in der eigenständigen Forschungsarbeit mit dem Ziel der Promotion. Der Lehrstuhl bietet aktive Unterstützung bei der Einführung in die internationale Forschungsgemeinschaft und bei der wissenschaftlichen Publikation der erzielten Forschungsergebnisse. Weitere wesentliche Aufgaben des Mitarbeiters / der Mitarbeiterin betreffen die Mitwirkung im Lehrstuhlteam in der Lehre.

Bewerber / Bewerberinnen sollten folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • mit sehr gutem Erfolg abgeschlossenes Studium der Wirtschaftswissenschaften, Ingenieur-wissenschaften, (Wirtschafts-)Mathematik oder (Wirtschafts-)Informatik,
  • ausgeprägtes Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten,
  • fundierte Kenntnisse von Methoden des Operations Research,
  • Programmierkenntnisse,
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • kommunikative Kompetenz und sicheres Auftreten,
  • Selbständigkeit und Teamfähigkeit.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Universität Mannheim strebt die Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher entsprechend qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Bewerbungen (gerne in elektronischer Form) mit aussagekräftigen Unterlagen werden ab sofort erbeten an:

Prof. Dr. Moritz Fleischmann
Universität Mannheim, Lehrstuhl für ABWL und Logistik
Postfach 10 34 62, 68131 Mannheim

Tel. 0621/181-1655, Email: logistik@bwl.uni-mannheim.de

Für weitere Auskünfte steht der Lehrstuhlinhaber unter obiger Adresse gern zur Verfügung.

Datenschutz: Bitte beachten Sie, dass bei der Übermittlung einer unverschlüsselten E-Mail Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter nicht ausgeschlossen werden können. Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können der Homepage der Universität Mannheim, Bereich „Stellenanzeigen“ entnommen werden. Die Rücksendung der eingereichten Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzrechts vernichtet, elektronische Bewerbungen werden entsprechend gelöscht.

Weitere Informationen finden Sie hier.

valantic – Consultant SCM mit Schwerpunkt Operations Research (m/w/d) – München, Böblingen, Würzburg, ortsungebunden

Dein Wirkungsfeld

  • Als Consultant SCM mit Schwerpunkt Operations Research bist Du Expert*in in der Konzeption der Planungsabläufe und Implementierung unserer Algorithmus-basierten SCM-Planungslösung waySUITE
  • Du berätst als Mitglied von interdisziplinären Teams unsere international agierenden Kunden und erarbeitest Blueprints sowie Umsetzungskonzepte zur Planungsautomatisierung und -optimierung
  • Du begleitest die operative Umsetzung der neuen Planungsprozesse und Einführung der Software
  • Die Durchführung von Trainings und Schulungen bei unseren Kunden gehört ebenso zu Deinem Aufgabengebiet
  • Mit Deinem Know-how übernimmst Du die Teilmoderation von Workshops, Projektmanagementaufgaben und die Aufbereitung der Workshop-Ergebnisse
  • Bei der Verbesserung und Weiterentwicklung unserer S&OP-Software waySUITE spielst Du eine wichtige Rolle in Bezug auf neue Algorithmen und KI

Was Dich auszeichnet

  • Dein Masterstudium in Wirtschaftsinformatik, Mathematik, Wirtschaftswissenschaften oder Vergleichbares hast Du erfolgreich abgeschlossen
  • Du bringst Kenntnisse aus dem Bereich Operations Research oder mathematische Optimierung mit
  • Du verfügst über ein betriebswirtschaftliches Grundverständnis und bestenfalls über (theoretische) Kenntnisse im Supply Chain Management
  • Mit Deinem souveränen und verbindlichen Auftreten bist du in der Lage, mit Stakeholdern verschiedener Hierarchieebenen auf Augenhöhe zu kommunizieren
  • Du sprichst fließend Deutsch und Englisch

Darauf kannst Du Dich freuen

  • Ein professionelles Berater-Umfeld mit herausfordernden operativen und digitalen Projekten bei namhaften Kunden und Hidden Champions im internationalen Umfeld
  • Kollegiale Arbeitsatmosphäre und flache Hierarchien
  • Eine topmoderne Arbeitsumgebung mit Wohlfühlfaktor, egal für welchen valantic-Standort Du Dich entscheidest
  • Gemeinsam erarbeiten wir Entwicklungsmöglichkeiten, die zu Dir passen
  • Flexible Arbeitszeiten gemäß Deinen eigenen Bedürfnissen – Mobile Working ist für uns eine Selbstverständlichkeit
  • Unser nachhaltiges Mobilitätskonzept mit vielfältigen Möglichkeiten

Dein Kontakt

Elke Loreck
+49 15118020232
elke.loreck@sce.valantic.com
valantic Supply Chain Excellence GmbH
Birketweg 21
80639 München

Weitere Informationen finden Sie hier.

Otto Beisheim School of Management (WHU) – Research Assistant / Doctoral Student (f/m/d)

WHU – Otto Beisheim School of Management is the leading private business school in Germany and is continuously ranked among the top business schools in Europe. On WHU’s two campuses in Vallendar (near Koblenz) and Düsseldorf, faculty, stu-dents, and staff enjoy working in a stimulating international environment. The organi-zational culture combines an entrepreneurial attitude and international orientation with a strong sense of community and diversity and a high commitment to excel-lence.

For the Mercator Chair Demand Management & Sustainable Transport at the Vallen-dar location, WHU is looking for a part-time (50%) position as soon as possible.

Research Assistant / Doctoral Student (f/m/d)

Academic Environment
WHU has more than 50 faculty members in the fields of management, finance and accounting, economics, entrepreneurship and innovation, marketing and sales, and supply chain management. Research at WHU aims to adhere to three principles: quality, internationality, and relevance to business practice. WHU’s high level of re-search competence is the result of a focus on three key research principles: Quality, Internationality and Application Relevance for Teaching and Practice.

The Mercator Chair is part of the Supply Chain Management Group (ranked 6th worldwide in the SCM Journal list in 2020) and focuses on developing novel digital technologies to enable sustainable transport. A major theme is the combination of demand management concepts (such as dynamic pricing or availability control of services) and classical transport and logistics management (such as route optimisa-tion), as well as enhancing sustainability.

At the chair, you will conduct research on topics in the area of Demand Management and/or Sustainable Transport. The focus of the chair is on mathematical modeling in the intersection of these areas (such as „dynamic pricing of transportation services“). Typically, these problems involve mathematical optimization, machine learning, etc., and are often developed on the basis of data from partner companies. The topic of the doctoral thesis in this area is open and will be based on common interests.

Job Description

  • The post is paid at 50% full-time equivalent to enable you to complete your dissertation in 2 to 3 years. As internal doctoral candidate, there are no tuition fees.
  • Your main task will be your Ph.D. projects in the domain of demand manage-ment and sustainable transportation, with strong links to industry practice.
  • You will benefit from an existing network with well-known researchers at inter-national top universities and practitioners, involving participation in on-going collaborations.
  • Your focus will be scholarly publications for highly ranked international refer-eed journals.
  • You will to a very limited extent be engaged in teaching at the department, e.g., you may invigilate and mark exams or act as co-reader on theses related to your research topics.

Job Qualifications

  • You should have an excellent Master degree in a quantitative subject such as business mathematics (Wirtschaftsmathematik), operations research, com-puter science, industrial engineering or similar. An excellent business degree with substantial quantitative content will also be considered.
  • You have successfully completed your studies or will do so soon.
  • You can work independently, enjoy working in teams and are goal oriented.
  • You possess very good skills in English (writing and speaking).
  • You ideally possess programming skills (e.g. in Python, R, Matlab) or at least the willingness to acquire them.

All members of the WHU community work together to continuously develop WHU as one of the leading business schools in Europe. Do you want to be a part of this vi-sion? Come join our team!

Please send your application documents including CV, transcripts, an example of a self-written or co-written academic article (if available) and the names of two refer-ences to:

WHU – Otto Beisheim School of Management
Attn:Johanna Häring (PA of Prof. Dr. Arne Strauss)
Burgplatz 2, 56179 Vallendar, Germany
johanna.haering@whu.edu
www.whu.edu

Universität Duisburg-Essen – wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d) an Universitäten

Die Universität Duisburg-Essen sucht am Campus Duisburg an der Mercator School of Management – Fakultät für Betriebswirtschaftslehre am Lehrstuhl für BWL, insbesondere Service Operations, eine/n

wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d) an Universitäten

(Entgeltgruppe 13 TV-L)

In unserem Team erwarten Sie spannende Aufgaben in Forschung und Lehre sowie im Rahmen von Praxiskooperationen. Das Fachgebiet beschäftigt sich mit der Entwicklung und Anwendung quantitativer Methoden zur Lösung betriebswirtschaftlicher Planungs- und Entscheidungsprobleme (Operations Research). Hier fokussieren wir operative Steuerung und Pricing von Dienstleistungen und möchten mithelfen, Antworten auf die gesellschaftlichen Megatrends Energiewende, Ressourcenknappheit und Urbanisierung zu finden. Unsere Schwerpunkte liegen in den Teilbereichen Innovative Mobilitäts- und Logistikkonzepte (z.B. Car-/Bike-Sharing), Integration erneuerbarer Energien in die Elektrizitätsversorgung (z.B. Energiespeicher) sowie ressourceneffiziente Produktion und Circular Economy (z.B. Remanufacturing). Unsere Ergebnisse publizieren wir in international anerkannten Fachzeitschriften, wie beispielsweise die Platzierung unter den besten 10% im aktuellen Wirtschaftswoche-Ranking der BWL-Forschenden bestätigt.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

Sie arbeiten in der Praxisentwicklung des Drittmittelprojektes „PITCH – Prüfungen innovieren, Transfer schaffen, Chancengerechtigkeit fördern“ mit, das sich der Entwicklung und Weiterentwicklung von Prüfungen an Hochschulen widmet. Bei dem Projekt handelt es sich um ein universitätsweites Vorhaben, in dem verschiedene Fächer und Einrichtungen zusammenarbeiten, um das Potenzial digitaler und digital unterstützter Prüfungen weiter zu erschließen. Im Vordergrund stehen dabei neue Aufgaben, Übungs- und Prüfungsformate, die in den Fächern konzipiert und erprobt werden.

Die Projektarbeit umfasst folgenden Aufgaben:

  • Konzeptionelle Vorbereitung und Entwicklung neuer Aufgaben, Übungs- und Prüfungsformate zur Weiterentwicklung zweier ausgewählter Prüfungen in der Betriebswirtschaftslehre unter Beachtung der jeweils gültigen fachlichen Anforderungen, der im Projekt herausgearbeiteten Threshold-Konzepte und des Stands der Forschung. Bearbeitet werden die Prüfungen „Software Skills“ im Modul OR und SWS sowie „Service Operations“ im Studiengang „Betriebswirtschaftslehre“. Dabei werden sowohl abschließende Klausuren wie auch Formate zur Unterstützung/Motivation des Lernprozesses während des Semesters (bspw. freiwillige oder verpflichtende Abgaben) geprüft und ggf. umgesetzt
  • Wissenschaftsgeleitete Erprobung und Auswertung der im Rahmen des Projekts weiterentwickelten Übungs- und Prüfungsformate in der Betriebswirtschaftslehre
  • Definition fachlicher Anforderungen an die Weiterentwicklung der Prüfungssysteme der UDE auf Basis der durch Entwicklung gewonnenen Erkenntnisse und Unterstützung der zentralen Akteure bei der Implementierung und Testung neuer Funktionen
  • Vorbereitung und Erstellung von wissenschaftlichen Veröffentlichungen zur Entwicklung digitaler Lehr- und Prüfungsformate, Transfer der im Projekt erarbeiteten Ergebnisse und Teilnahme an projektspezifischen Veranstaltungen und Arbeitstreffen

Ihr Profil:

  • Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten sowie an der Durchführung von praxisorientierten Forschungsprojekten
  • Mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium (min. 8 Semester, Master oder Äquivalent) der (Wirtschafts-)Mathematik, (Wirtschafts-)Informatik, des Wirtschafts¬ingenieur-wesens oder der Betriebswirtschaftslehre mit quantitativer Vertiefung
  • Sehr gute Kenntnisse aus dem Bereich des Operations Research (insbesondere Modellierung und Optimierung) oder Kenntnisse von quantitativen Planungsmethoden etwa aus der Produktion, der Logistik oder dem Revenue Management
  • Fundierte IT-Kenntnisse, z.B. Matlab, R, objektorientierte Programmierung und/oder Python
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Spaß an komplexen Aufgabenstellungen, Zielstrebigkeit, Selbständigkeit, Kreativität
  • Bereitschaft zur Promotion

Wir bieten:

  • Kreatives Arbeitsumfeld mit Vernetzung in die nationale und internationale wissenschaftliche Community
  • Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion)
  • Umfassende Betreuung
  • Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Vergünstigtes Firmenticket
  • Sport- und Gesundheitsangebote (Hochschulsport)

Besetzungszeitpunkt: zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Vertragsdauer: bis 31.07.2024 (Projektende)

Arbeitszeit: Die Beschäftigung im Projekt PITCH erfolgt im Umfang von 60 % einer Vollzeitstelle; für Bewerber:innen, die an einer Vollzeittätigkeit interessiert sind, besteht die Möglichkeit, zusätzlich über ein anderes Drittmittelprojekt mit Forschungsaufgaben beschäftigt/verlängert zu werden. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung daher an, welchen Stellenumfang Sie anstreben.

Bewerbungsfrist: ca. Ende Februar (innerhalb von 3 Wochen nach Veröffentlichung)

Die Universität Duisburg-Essen verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern
(s. http://www.uni-due.de/diversity)

Sie strebt die Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.
Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte in einer einzigen pdf-Datei von max. 15 MB an Herrn Prof. Dr. Jochen Gönsch, Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Betriebswirtschaftslehre, 47048 Duisburg, Email: jochen.goensch@uni-due.de. Bei Fragen zur Stelle wenden Sie sich bitte ebenfalls an Herrn Gönsch.

Weitere Informationen:
http://so.msm.uni-due.de
www.uni-due.de

Universität Augsburg – wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) – 30.05.2022

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg ist am Lehrstuhl für Analytics & Optimization (Herr Prof. Dr. Robert Klein) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle für eine/einen

wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d)

(Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-L)

im Umfang der regelmäßigen Arbeitszeit mit der Möglichkeit zur Promotion in einem zunächst für drei Jahre befristeten Beschäftigungsverhältnis zu besetzen. Eine befristete Weiterbeschäftigung im Rahmen der wissenschaftlichen Weiterqualifikation ist bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen vorgesehen. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig.

Über uns. Die Stelle ist angesiedelt am Lehrstuhl für Analytics & Optimization (Prof. Dr. Robert Klein). In Forschung und Lehre beschäftigen wir uns mit der Lösung betriebswirtschaftlicher Entscheidungsprobleme mit Methoden des Operations Research und der Künstlichen Intelligenz. Die untersuchten Fragestellungen stammen aus den Bereichen Pricing & Revenue Management oder Smart Logistics & Mobility. Aktuelle Fragestellungen beschäftigen sich etwa mit der kundenorientierten Optimierung von Prozessen bei der Zustellung auf der letzten Meile (z. B. bei der Lieferung von Lebensmitteln) und beim Demand-Responsive Transport in urbanen und ländlichen Räumen.

Ihre Aufgaben. Sie streben die eigene wissenschaftliche Weiterqualifikation (Promotion) an. Dazu führen Sie selbständig oder in Zusammenarbeit mit anderen Mitgliedern des Lehrstuhls Forschungsprojekte durch, mit dem Ziel die Ergebnisse auf internationalen Konferenzen zu präsentieren und in führenden Fachzeitschriften zu publizieren. Zudem engagieren Sie sich im Rahmen der Lehre des Lehrstuhls bei der Konzeption, Planung, Durchführung und Nachbereitung von Lehrveranstaltungen, Prüfungstätigkeiten und der Betreuung von Studierenden.

Ihre Qualifikation. Sie haben ein mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Äquivalent) der Wirtschaftswissenschaften, (Wirtschafts-)Mathematik, (Wirtschafts-)Informatik oder Ingenieurwissenschaften. Sie besitzen fundierte Kenntnisse in Methoden des Operations Research oder der Künstlichen Intelligenz und in mindestens einer Programmiersprache (z.B. Python, Julia, C++).

Unser Angebot. Wir bieten individuelle Entwicklungsmöglichkeiten durch die Mitwirkung an hochrangigen internationalen Forschungsprojekten, die aktive Mitarbeit in der Lehre sowie die Wahrnehmung vielseitiger Aufgaben im Rahmen des Lehrstuhlbetriebs. Es erwartet Sie eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit mit viel Eigenverantwortung und Freiraum. Die Möglichkeit für einen zielorientierten Abschluss der Promotion ist gegeben. Die Lehrverpflichtung beträgt 5 Lehrveranstaltungsstunden pro Semester. Sie beherrschen die englische Sprache sicher in Wort und Schrift.

Die Universität Augsburg fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen. Frauen werden ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Die Universität Augsburg setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsleben ein. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Frauenbeauftragte der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.

Interessiert? Sie können sich gerne mehrere Monate vor Ihrem Studienabschluss bewerben. Bitte geben Sie dabei den gewünschten Einstiegstermin an. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (inkl. Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden, Notenüberblicke, Sprachnachweise, Abschlussarbeiten, ggf. weitere relevante Nachweise etc.) richten Sie bitte bis spätestens

30. Mai 2022

in digitaler Form als eine einzige PDF-Datei an:

Herrn Prof. Dr. Robert Klein, Lehrstuhl für Analytics & Optimization, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Augsburg, Universitätsstr. 16, 86159 Augsburg; E-Mail: robert.klein@uni-a.de.

Bergische Universität Wuppertal – Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in – 30.05.2022

In der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft – Schumpeter School of Business and Economics, am Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik und Operations Research,

ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet bis zu 3 Jahren,

eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in

mit 75 % der tariflichen Arbeitszeit

zu besetzen.

Stellenwert: E 13 TV-L

Fachliche und persönliche Einstellungsvoraussetzungen:

  • Überdurchschnittlich abgeschlossenes Universitätsstudium (Master oder vergleichbar) in der Informatik / Wirtschaftsinformatik / Mathematik / Wirtschaftswissenschaften /Wirtschaftsingenieurwissenschaften
  • Kenntnisse der Implementierung und praktischen Validierung von Optimierungsverfahren in C/C++ (oder vergleichbarer Programmiersprache)
  • Interesse an der Bearbeitung praxisrelevanter Forschungsprobleme
  • Gute englische Sprachkenntnisse erforderlich
  • Interesse an nationalen und internationalen Forschungs- und Praxiskontakten
  • Bereitschaft zur Promotion

Aufgaben und Anforderungen:

  • Mitarbeit bei der Algorithmenentwicklung und Implementierung im DFG Forschungsprojekt „Tourenplanung für menschliche und/oder automatisierte Kommissionierer in modernen Distributionszentren“ zusammen mit Universitäts- und/oder Praxispartnern*innen
  • Erstellung einer Dissertation

Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes
(WissZeitVG), die zur Förderung eines Promotionsverfahrens dient. Die Stelle ist befristet für die Dauer des Promotionsverfahrens, jedoch vorerst bis zu 3 Jahren, zu besetzen. Eine Verlängerung zum Abschluss der Promotion ist innerhalb der Befristungsgrenzen des WissZeitVG ggf. möglich.

Kennziffer: 22129

Bewerbungen (mit Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis des erfolgreichen Studienabschlusses, Arbeitszeugnissen, ggf. Nachweis einer Schwerbehinderung als PDF-Datei) sind grundsätzlich nur möglich über das Onlineportal der Bergischen Universität Wuppertal:
https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de. Unvollständig eingereichte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden!

Ansprechpartner für das Anschreiben ist Herr Prof. Dr. Stefan Bock.

Bewerbungen von Menschen jeglichen Geschlechts sind willkommen. Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes NRW bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Rechte der Menschen mit Schwerbehinderungen, bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt zu werden, bleiben unberührt.

Bewerbungsfrist: 30.05.2022

Bewerbungen sind willkommen unter:
https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de/qisserver/rds?state=change&type=2&moduleParameter=bwmSearchResult&nextdir=sva/bwmsas&next=DetailView.vm&sas.sas_serial=4356&sqlmode=update&subdir=sva/bwm&comingfromselection=n&menuid=&P_anzahl=&P_start=&topitem=&subitem=svabwmstellenuebersicht&termdisplayonly=y&view=1&noDBAction=y&init=y&asi

Vacant PhD Position in Operations Research at the University of Wuppertal (Germany)

At the Faculty of Management and Economics – Schumpeter School of Business and Economics, Chair of Business Computing and Operations Research, to be filled at the earliest possible date, and on a 3-year, fixed-term contract, the position of

Graduate Research Assistant/Associate (Ph.D. Position) Part-time (75 % of the standard full-time working hours)
Salary: Pay Grade E 13 TV-L

Professional and Personal Requirements:

  • A successfully completed graduate degree (Master’s Degree or equivalent) with above average grades in Computer Science / Business Computing / Mathematics / Economics / Industrial or Business Engineering
  • Knowledge of the implementation and validation of optimization algorithms in C/C++ (or comparable programming languages)
  • An interest in tackling practical and relevant research questions
  • Good written and oral English language
  • An interest in developing, maintaining and expanding national and international networks of contacts in academia and the business world
  • Willingness to pursue doctoral studies (preparation of a Ph.D. thesis)

Duties and Responsibilities:

  • Co-operation and collaboration on algorithm coding, development and implementation for the DFG research project (entitled in German) „Tourenplanung für menschliche und/oder automatisierte Kommissionierer in modernen Distributionszentren“ (in English: Tour planning for human and/or automated pickers in modern distribution centers) together with university and/or private sector partners
  • Preparation of a doctoral (Ph.D.) thesis

This position is intended to allow the concurrent acquisition of further qualifications in accordance with the Law on Fixed-Term Employment Contracts in Higher Education and Research (WissZeitVG), by supporting successful applicants in their doctoral studies. The vacancy shall be available for the length of the Ph.D. examination procedure; however, it shall initially be limited to a fixed term of three years. If necessary, an extension of the contract to allow the completion of the doctoral examination procedure is possible within the time limits stipulated by the Law on Fixed-Term Employment Contracts in Higher Education and Research (WissZeitVG).
Reference Number: 22129

Applications (with cover letter, Curriculum Vitae/Resumé, and supporting documentation concerning previous educational attainment, previous employment, and – where relevant – disabilities, as PDF files) can only be submitted over the online recruitment system of the University of Wuppertal https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de. (an English version of the site is available) Incomplete or incorrectly submitted applications cannot be taken into consideration!

Contact person in relation to this position: Prof. Dr. Stefan Bock.

Applications are encouraged from people of all sexes and genders. In accordance with the NRW Equal Opportunities Act, in cases of equal qualification, aptitude and expertise of the applicants, female applicants will be given preferential consideration, unless reasons specific to another individual candidate prevail. This does not affect the right of people with disabilities to be given preferential consideration in cases of equal qualification, aptitude and expertise

The deadline for applications: 2022-05-30

Applications are welcome:
https://stellenausschreibungen.uni-wuppertal.de/qisserver/rds?state=change&type=2&moduleParameter=bwmSearchResult&nextdir=sva/bwmsas&next=DetailView.vm&sas.sas_serial=4356&sqlmode=update&subdir=sva/bwm&comingfromselection=n&menuid=&P_anzahl=&P_start=&topitem=&subitem=svabwmstellenuebersicht&termdisplayonly=y&view=1&noDBAction=y&init=y&asi

Technische Universität Dresden – Wiss. Mitarbeiter/in / Doktorand/in (m/w/d) – 31.05.2022

An der Juniorprofessur Management Science der Fakultät Wirtschaftswissenschaften ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Wiss. Mitarbeiter/in (m/w/d, E13 TV-L) für die Dauer von 3 Jahren mit der Option zur Verlängerung mit 75% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit und der Möglichkeit zur Promotion zu besetzen.

Bei uns erwarten Sie in einem jungen, hoch motivierten Team spannende Tätigkeiten in den Bereichen Forschung und Lehre.

Voraussetzungen:

  • Sehr guter Hochschulabschluss (Master oder vergleichbar) der Fachrichtungen Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen, (Wirtschafts-) Informatik, (Wirtschafts-) Mathematik oder vergleichbar
  • Interesse, sich mit vertiefenden Fragestellungen im Bereich Management Science und Operations Research zu beschäftigen
  • Kenntnisse in der Entwicklung und Implementierung mathematischer Optimierungsmodelle aus dem Studium
  • Kenntnisse im Umgang mit mindestens einer Programmiersprache (bspw. Python/C/C++)
  • Sehr gute Englischkenntnisse und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten

Aufgaben:

  • Entwicklung mathematischer Optimierungsmodelle und/oder exakter und heuristischer Lösungsverfahren
  • Anwendung auf Problemstellungen aus den Bereichen Supply Chain, Health Care, Scheduling und Sustainability
  • Kommunikation von Forschungsergebnissen auf internationalen Konferenzen
  • Anfertigung wissenschaftlicher Publikationen für peer-reviewed Fachzeitschriften
  • Aktive Mitwirkung in der Lehre und an administrativen Tätigkeiten
  • Mitwirkung in der Akquise und Durchführung von Drittmittelprojekten

Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Selbiges gilt auch für Menschen mit Behinderungen.

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 31.05.2022 (es gilt der Poststempel der ZPS der TU Dresden) an: TU Dresden, Fakultät Wirtschaftswissenschaften, Juniorprofessur für Management Science, Herrn Prof. Dr. Tristan Becker, Helmholtzstr. 10, 01069 Dresden oder bevorzugt über das SecureMail Portal der TU Dresden https://securemail.tu-dresden.de als ein PDF Dokument an tristan.becker@tu-dresden.de. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, bitte reichen Sie nur Kopien ein. Vorstellungskosten werden nicht übernommen.

Universität Mannheim – Juniorprofessur (W1) für Operations Management – 15.06.2022

An der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Juniorprofessur (W1) für Operations Management

zu besetzen.

Die W1-Professur ist in der aktuell vier weitere Professuren umfassenden Area Operations Management angesiedelt, innerhalb derer eine intensive Zusammenarbeit sowohl in der Forschung als auch in der Lehre gepflegt wird. Innerhalb der Area soll der bzw. die Inhaber*in der Juniorprofessur einen Themenschwerpunkt im entscheidungsorientierten, quantitativen Operations Management in Forschung und Lehre vertreten.

Bewerber*innen sollen in der Forschung international ausgewiesen sein, wobei der methodischen Exzellenz besondere Bedeutung beigemessen wird. Weiterhin wird die Fähigkeit und Bereitschaft zur Durchführung englischsprachiger Lehrveranstaltungen erwartet. Zu den Aufgaben in der Lehre gehört insbesondere die Durchführung des Pflichtmoduls Decision Analysis: Business Analytics II im Mannheim Master in Management.

Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 51 Abs. 2 und 3 Landeshochschulgesetz (LHG). Neben einem abgeschlossenen Hochschulstudium sowie dem Nachweis einer herausragenden Promotion werden pädagogische Eignung sowie eine durch zusätzliche wissenschaftliche Leistungen belegte Befähigung für die Übernahme der Position einer Juniorprofessur erwartet.

Die Einstellung erfolgt bei Erfüllung der allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen im Rahmen eines Beamtenverhältnisses auf Zeit zunächst für die Dauer von drei Jahren. Nach positiver Evaluierung ist eine Verlängerung auf insgesamt sechs Jahre nach Maßgabe der gesetzlichen Regelung (§ 51 Abs. 7 und 8 LHG) vorgesehen.

Die Universität Mannheim misst einer intensiven Betreuung der Studierenden einen hohen Stellenwert bei und erwartet deshalb von den Lehrenden eine ausgeprägte Präsenz an der Universität. Zur Stärkung der universitären Einbindung in das regionale Umfeld wird ferner davon ausgegangen, dass die/der Berufene bereit ist, ihren/seinen Lebensmittelpunkt in die Region zu legen.

Die Universität Mannheim strebt die Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an und fordert daher entsprechende qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 15.06.2022 auf dem Postweg oder per E-Mail zu senden an:
Universität Mannheim
Dekan der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre
Herr Joachim Lutz
68131 Mannheim
recruiting-operations@bwl.uni-mannheim.de

Bitte beachten Sie bei einer Bewerbung per E-Mail, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können. Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können der Homepage der Universität Mannheim, Bereich „Stellenanzeigen“, entnommen werden: https://www.uni-mannheim.de/universitaet/stellenanzeigen/datenschutz-bei-bewerbungen/

Otto-von-Guericke Universität Magdeburg – Research Associate – July 31, 2022

The Faculty of Economics and Management of the Otto-von-Guericke Universität Magdeburg seeks to fill the following vacancy at the Chair of Management Science:

Research Associate

Salary Scale: 13 TV-L
Date commencing: as soon as possible
Fixed term: 24 months (with an option of extension)
Contract status: 100 %

Who we are:
We are a young, dynamic team working in the field of Business Analytics in the intersection of business administration (“BWL”), operations research, and computer science. We develop data-driven decision support methods for innovative applications in transport, logistics, and mobility. We are particularly interested in integrating complex information in the decision methods using both mathematical modeling and machine learning. We are well-connected worldwide and leading in our research field.

Who we are looking for:
You hold an at least good Master’s/Diploma degree in business administration, mathematics, industrial engineering, business information systems, computer science, or related areas. You already have profound knowledge in one or more of the areas of Business Analytics and are interested in learning more about the others. Ideally, you have experience in programming (or are eager to learn it), e.g., with Python, Java, or C. You have the required language skills to communicate your research in English. You are interested in working in an interdisciplinary team in Magdeburg and with international researchers all over the world. Furthermore, you have good analytical skills, you are a team player who can also work independently, and you like solving problems and analyze solutions.

What your tasks are:
You work in a team on a long-term, DFG-funded research project on data-driven decision support for urban mobility and logistics in cooperation with researchers from GeorgiaTech. You will approach new and challenging problems from the field of instant delivery, shared mobility, or mobility-on-demand. You will design and evaluate quantitative solution strategies via computational experiments. You will publish your work in international journals and present it on international conferences. You will also contribute to the chair’s organization and teaching, e.g., by supervising student theses.

We are very much looking forward to your application!

For further information about the position, please contact Prof. Dr. Marlin Ulmer, e-Mail: marlin.ulmer(at)ovgu.de.

In addition to all the usual social benefits of the public sector, we have more to offer, such as modern working conditions, a wide range of training and development opportunities, and a positive work environment that is highly valued by our employees. We also offer a wide range of sports and leisure activities, extensive catering in our canteens and cafeterias as well as workplace health promotion. Otto von Guericke University is a signatory of the German Diversity Charter. We welcome your application, regardless of gender, cultural and social background, age or sexual orientation. Applications from severely disabled people or people with an equivalent impairment will be given priority in the case of equal suitability, ability and professional expertise.

Please note the information for storage of personal data: https://www.uni-magdeburg.de/en/data_protection.html.

Please send your complete application (cover letter, curriculum vitae, graduation certificates, references) in English or German by July 31, 2022 (date of receipt of application) using the online application portal: https://ovgu.b-ite.careers/jobposting/b3e7040b16830edb2649e9f4c5527fb0d71d9ac80?ref=homepage

Top