Stellenanzeigen

An dieser Stelle können GOR-Mitglieder Stellenausschreibungen veröffentlichen.
Senden Sie Ihren Text an die Vorstandsassistentin: vorstand_assistent@gor-ev.de

BASF – Senior Specialist Digitalization (m/f/d)

Digitalization is a key differentiator to position BASF as leading chemical company for our customers. We as Global Digital Services enable BASF’s digitalization. In agile teams, we develop innovative digital solutions for BASF and its customers, create new exciting customer experiences and business growth, and drive efficiencies in processes. We provide IT that works and offer know-how and access to latest technologies in the areas of cloud computing, blockchain or big data.

Location: Ludwigshafen,DE
Contract Type: Permanent
Company: BASF Digital Solutions GmbH
Working Area: IT/Information Management
Working Hours: Full-time
Reference Code: EN59517938_ONLE_1

RESPONSIBILITIES
In our Automation, AI & Process Excellence unit, you will support our customers on complex IT application topics in the automation of business processes.

  • As part of the interdisciplinary and global AI Solutions team you will contribute to the development of automation and decision-support solutions for central and corporate functions within BASF.
  • From the beginning you will be responsible for solving practical challenges that our internal partners face using state-of-the-art technology and methods.
  • You will closely interact with various stakeholders within BASF and successfully integrate the newly developed solutions into the existing processes and IT landscape.
  • Furthermore you can make use of BASF’s up-to-date technology stack and development tools such as a company-internal AppStore, Gitlab server, Azure-based cloud patform, and BASF’s super computer Quriosity.
  • You will explore new approaches and application opportunities through collaboration with academic research groups.

QUALIFICATIONS

  • PhD in Operations Research, Industrial Engineering, Computer Science, Applied Mathematics or a closely related discipline
  • strong background in mathematical modeling and optimization as well as ability to translate between mathematical models and practical business implications
  • experience in writing code that is used in a productive solution e.g. Python, Java as well as knowledge in solvers such as Gurobi,CPLEX, or COIN-OR
  • skills regarding the integration of mathematical models into web applications e.g. frontend technologies and frameworks, JavaScript, or Dash
  • team player, strong communication and presentation skills as well as experience in working in global and diverse teams

BENEFITS

  • Development discussions and programs so that you can reach your full potential.
  • Health and wellbeing programs to help you achieve better health and work-life balance.
  • Onboarding to help you settle in quickly, ensuring you are part of the BASF team from day one.

ABOUT US
First information about our application process can be found here: http://on.basf.com/applicationprocess.

Do you have any questions about the application process or the position? Please reach out to Stella Freyer, stella.freyer@basf.com

BASF Digital Solutions GmbH offers innovative solutions for the design and optimization of business processes for the BASF Group around the world. As an experienced business solution provider, we create added value for BASF by developing new business models with digital technologies, thereby increasing the efficiency and effectiveness of processes through IT and digital solutions. Learn more about BASF Digital Solutions GmbH at on.basf.com/DigitalServicesEN

At BASF, the chemistry is right. Because we are counting on innovative solutions, on sustainable actions, and on connected thinking. And on you. Become a part of our formula for success and develop the future with us – in a global team that embraces diversity and equal opportunities irrespective of gender, age, origin, sexual orientation, disability or belief.

Please note that we do not return paper applications including folders. Please submit copies only and no original documents.

Please upload the documents, summarized in a PDF if possible.

Together we can accomplish everything. Through the power of connected minds.
We are looking forward to your online application at www.basf.com/jobs.
We are happy to answer your questions: Email jobs@basf.com | Tel 00800 33 0000 33

DB Schenker – Operations Research Specialist (*)

(*) Equal Opportunity Employer: at DB Schenker we are proud of our diverse workforce and we are committed in enhancing it further. Therefore, we welcome all applicants, regardless of gender, age, disability, nationality, religion or sexual orientation.

At DB Schenker, you are part of a global logistics network that connects the world. A network that allows you to shape your career by encouraging you to contribute and truly make a difference. With more than 76,000 colleagues worldwide, we welcome diversity and thrive on individual backgrounds, perspectives, and skills. Together as one team, we are Here to move.

The Global Data Strategy & Analytics department is on a mission to turn DB Schenker into a data-driven company. Our Operations Research team solves large-scale, real-world optimization challenges in all parts of our logistics business, in close cooperation with our Data Science, Engineering and Business Consulting teams as well as with business owners. To strengthen our team, we are looking for an experienced Operations Research Specialist who provides quantitative decision support for various application areas, based on data exploration, simulation and mathematical optimization, implements prototype solutions and supports their translation into production-grade IT solutions.

Your tasks:

  • Understand problems from a business perspective, build and execute solid analytics work plans
  • Build and execute solid analytics work plans
  • Gather, organize and explore large and complex data assets
  • Apply mathematical modelling skills to large-scale, real-world problems for a broad range of applications, e.g., network design, inventory optimization, scheduling, routing, and pricing
  • Communicate hypotheses and findings in a structured way
  • Build working prototypes to demonstrate ideas/results and align with business and IT to implement results in production systems
  • Build and execute solid analytics work plans
  • Research and explore novel approaches, jointly with academic research groups and business partners
  • Participate in the scientific community by cooperating with universities as well as publishing and reviewing scientific results

Your profile:

  • University degree in a data-centric area such as mathematics, statistics, computer science or industrial engineering
  • Demonstrated ability to translate business problems into quantitative analyses and insights
  • Practical experience in solving optimization problems using metaheuristics as well as constraint and/or linear programming, preferably in the area of logistics
  • Strong programming skills in programming languages such as C++, Java or Python
  • General skills in data management, data exploration and data mining
  • Preferably, experience with software engineering tools and practices such as Bash, Git, CI/CD and Docker
  • Strong conceptual skills and innovation attitude
  • Passion to learn new technologies and analytical methods
  • Eagerness to present results and discuss contrasting solution approaches
  • Clear and succinct communication skills in English and optionally German
  • Willingness to travel occasionally

Do you have any further questions?
Do not hesitate to contact us!
We look forward to receiving your call/email!

Dr. Ivo Hedtke, Director Operations Research
phone: +49 1523 757 3622
email: ivo (dot) hedtke (at) dbschenker (dot) com

FZI Forschungszentrum Informatik – Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für Algorithmen und Optimierung in Logistik und Produktion

== Umfeld ==
Das FZI ist eine gemeinnützige Einrichtung für Informatik-Anwendungsforschung und Technologietransfer. Für unseren Forschungsbereich Information Process Engineering (IPE) suchen wir in Karlsruhe zum nächstmöglichen Zeitpunkt für zunächst zwei Jahre einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) in Vollzeit.

== Aufgaben ==
Im Forschungsfeld „Logistik und Supply-Chain-Optimierung“ unterstützen wir unsere Projektpartner bei Fragestellungen rund um die Digitalisierung von Logistik und Supply-Chain-Prozessen. Unsere Kernaufgabe ist es, logistische Problemstellungen zu analysieren, zu modellieren und für deren Lösung Optimierungsverfahren zu erforschen und umzusetzen. Die Problemstellungen reichen von strategischen Fragen des Supply-Chain-Design und urbanen Mobilitätssystemen bis zu operativen Aufgaben in der Intralogistik.

Ihre Tätigkeit umfasst:

  • Anwendung von wissenschaftlichen Methoden und Ansätzen auf praktische Problemstellungen
  • Modellierung und Lösung logistischer Probleme
  • Entwicklung und Implementierung mathematischer Optimierungsverfahren und (Meta-)Heuristiken
  • Mitarbeit in Industrieprojekten mit möglicher Perspektive auf Projektleitung

== Wir bieten ==

  • Einen spannenden Mix aus Forschung und Industrieprojekten in einem interdisziplinären Arbeitsumfeld
  • Angenehme Arbeitsatmosphäre in einem kreativen Team
  • Promotionsmöglichkeit am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Operations Research (Prof. Dr. Stefan Nickel) oder Institut für Fördertechnik und Logistik (Prof. Dr. Kai Furmans)
  • Individuelle Unterstützung bei Ihrer Weiterbildung sowie Möglichkeit zum Besuch intern. Konferenzen
  • Der Aufgabe entsprechende Vergütung in Anlehnung an den TV-L sowie attraktive Lohnnebenleistungen
  • Flexible, familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung

== Wir erwarten ==

  • Abgeschlossenes Masterstudium (oder Diplom) in (Wirtschafts-) Informatik, (Wirtschafts-) Mathematik, Wirtschaftsingenieurwesen oder in einem verwandten Studiengang mit dem Schwerpunkt Algorithmenentwicklung, Optimierung oder Operations Research
  • Selbstständiges Denken und hohes Interesse an anwendungsorientierter wissenschaftlicher Arbeit
  • Sehr gute Kenntnisse in einer Programmiersprache (z.B. C++, Java, Python)
  • Idealerweise Erfahrungen in der mathematischen Modellierung (z.B. Gurobi, CPLEX)
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

== Bewerbung ==
Wir freuen uns auf Ihre PDF-Bewerbung unter dem Stichwort „LSE2101“ an Frau Sarah Kronenwett, karriere@fzi.de, mit Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis über Studienabschlüsse sowie Zeugnisse und Notenauszug.

Fragen zu der Stelle beantwortet Ihnen gerne Herr Dr. Felix Brandt, brandt@fzi.de, +49 721 9654-304.

Trier University – PhD positions in Algorithmic Optimization – 29.10.2021

The Research Training Group (RTG) „Algorithmic Optimization“, funded by the Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), is accepting applications for several

doctoral research positions (TVL 13; 75%) at Trier University for a period of 3 years with a start date of early 2022

The research topics are devoted to all mathematical aspects of algorithmic optimization with an emphasis on applications, in particular in large and big data as well as models from economics. The doctoral research positions do not involve teaching duties.

At the time of hiring, the applicants must hold a MSc degree (or equivalent) in mathematics or a strongly related field. They should be able to communicate in English and document their interest in the scientific goals of the research program of the Research Training Group. Excellent programming skills are a plus.

Applications should include:
– letter of motivation (no longer than two pages),
– curriculum vitae,
– a recent letter of reference (in English or German) to be sent directly to the address given below,
– contact information of at least one additional reference,
– copies of degrees earned (in German or English translation),
– a mathematical writing sample (preferably the master thesis),
– transcript of grades.

Applications from researchers of all nationalities are welcome. Trier University strives to increase the share of women in research and strongly encourages women to apply. Trier University is certified as a family-friendly employer. Provided equal qualifications are demonstrated, applicants with disabilities will be preferred.

Please compile all application materials into one pdf file and send it via e-mail to:

Graduiertenkolleg ALOP
Mathematik – FB IV
Universität Trier
54286 Trier, Germany

Email: alop@uni-trier.de

Subject: RTG ALOP

For full consideration, applications must be received no later than Friday, October 29, 2021. However, late applications may be considered until the positions are filled.

FZI Forschungszentrum Informatik – Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für das Thema Simulation und Optimierung in Logistik und Produktion – 31.10.2021

Umfeld
Das FZI ist eine gemeinnützige Einrichtung für Informatik-Anwendungsforschung und Technologietransfer. Für unseren Forschungsbereich Information Process Engineering (IPE) suchen wir in Karlsruhe zum nächstmöglichen Zeitpunkt für zunächst zwei Jahre einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) in Vollzeit.

Aufgaben
Im Forschungsfeld „Logistik und Supply-Chain-Optimierung“ unterstützen wir unsere Projektpartner bei Fragestellungen rund um die Digitalisierung von Logistik und Supply-Chain-Prozessen. Unsere Kernaufgabe ist es, logistische Problemstellungen zu analysieren, zu modellieren und für deren Lösung Optimierungsverfahren zu erforschen und umzusetzen. Die Problemstellungen reichen von strategischen Fragen des Supply-Chain-Design und urbanen Mobilitätssystemen bis zu operativen Aufgaben in der Intralogistik.

Ihre Tätigkeit umfasst:

  • Anwendung von wissenschaftlichen Methoden und Ansätzen auf praktische Problemstellungen
  • Modellierung und Lösung logistischer Probleme mit Hilfe von Simulation, mathematischer Optimierung und (Meta-)Heuristiken
  • Mitarbeit in Industrieprojekten mit möglicher Perspektive auf Projektleitung

Wir bieten

  • Einen spannenden Mix aus Forschung und Industrieprojekten in einem interdisziplinären Arbeitsumfeld
  • Wirtschafts-/industrienahe Arbeitsumgebung und -organisation
  • Angenehme Arbeitsatmosphäre in einem kreativen Team
  • Promotionsmöglichkeit am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) bei Prof. Dr. Stefan Nickel
  • Individuelle Unterstützung bei Ihrer Weiterbildung sowie Möglichkeit zum Besuch intern. Konferenzen
  • Der Aufgabe entsprechende Vergütung in Anlehnung an den TV-L sowie attraktive Lohnnebenleistungen
  • Flexible, familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung

Wir erwarten

  • Abgeschlossenes Masterstudium (oder Diplom) in Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsingenieurwesen, (Wirtschafts-) Informatik oder in einem verwandten Studiengang mit dem Schwerpunkt Operations Research oder Algorithmen
  • Selbstständiges Denken und hohes Interesse an anwendungsorientierter wissenschaftlicher Arbeit
  • Erfahrungen in der math. Modellierung, Umsetzung von Algorithmen oder Simulationstools (z. B. AnyLogic)
  • Sehr gute Kenntnisse in einer Programmiersprache (z. B. Java, C++, Python)
  • Sehr gute Deutsch- oder Englischkenntnisse

Bewerbung
Wir freuen uns auf Ihre PDF-Bewerbung unter dem Stichwort „RAWLOG2101“ an Frau Sarah Kronenwett, karriere@fzi.de, mit Anschreiben, Lebenslauf, Nachweis über Studienabschlüsse sowie Zeugnisse und Notenauszug.

Fragen zu der Stelle beantwortet Ihnen gerne Herr Dr. Boris Amberg, amberg@fzi.de, +49 721 9654-316.

RWTH Aachen University – W3-Universitätsprofessur Hybride Intelligenz in Organisationen – 26.11.2021

Die RWTH Aachen ist eine der Exzellenzuniversitäten Deutschlands und genießt weltweit ein hohes Ansehen in Forschung und Lehre. Gegenüber der Gesellschaft nimmt sie ihre Verantwortung wahr und adressiert anspruchsvolle wissenschaftliche Fragestellungen. Hierbei wird die Konvergenz von Wissen, Methoden und Erkenntnissen aller RWTH-Forschungsfelder angestrebt. In ihren Profilbereichen integriert die RWTH ihr fachliches Tiefenwissen in interdisziplinäre Forschungsverbünde. Das dynamisch kreative und internationale Umfeld der RWTH zeichnet sich durch leistungsfähige Netzwerke, institutionalisierte Kooperationen und den in-novativen RWTH-Campus aus.

W3-Universitätsprofessur

Hybride Intelligenz in Organisationen

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird eine Persönlichkeit gesucht, die dieses Fach in Forschung und Lehre vertritt. Die Bewerberinnen bzw. Bewerber sollen betriebliche Entscheidungen im Zusammenspiel von menschlicher und künstlicher Intelligenz untersuchen. Dabei sollen die Auswirkungen von hybrider Intelligenz auf die Effektivität/Effizienz/Akzeptanz in betrieblichen Funktionen und funktionsübergreifenden Koordinationsmechanismen analysiert werden. Dazu können auch die Modellierung von Geschäftsprozessen mit Hilfe von/durch KI und Fragen der Corporate Digital Responsibility gehören. Sie sollen die quantitative Ausrichtung der Fakultät stärken und durch hochrangige Publikationen in wirtschaftswissenschaftlichen Zeitschriften ausgewiesen sein.

Die zukünftige Stelleninhaberin bzw. der zukünftige Stelleninhaber soll die Profilierung der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften in Richtung Digitalisierung/KI stärken. Es wird ein hohes Engagement in strategischen Initiativen der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und der RWTH Aachen inklusive der Einwerbung von Drittmitteln erwartet. Neben einem Lehrangebot für Studierende der Betriebswirtschaftslehre und des Wirtschaftsingenieurwesens wird auch Engagement in der Gestaltung und Durchführung neuer interdisziplinärer Lehrprogramme z.B. in den Bereichen Wirtschaftsmathematik bzw. Wirtschaftsinformatik erwartet.

Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Universitätsstudium, Promotion und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation, im Rahmen einer Juniorprofessur, einer wissenschaftlichen Tätigkeit an einer Hochschule, Forschungseinrichtung, in Wirtschaft, Verwaltung oder einem anderen gesellschaftlichen Bereich erbracht wurden. Des Weiteren werden didaktische Fähigkeiten erwartet. Den Bewerbungsunterlagen sollen Belege über Lehrerfolge sowie eine Beschreibung (ca. 2 Seiten) des geplanten Profils zur Anbindung an und Weiterentwicklung von Lehr- und Forschungsinitiativen der Fakultät sowie der RWTH beigefügt werden.

Bitte beachten Sie, dass an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften zeitgleich zu dieser Professur eine weitere W3-Professur „Data & Business Analytics“ ausgeschrieben ist.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 26.11.2021 an:
Dekan der Fakultät für Wirtschafts-wissenschaften der RWTH Aachen, Prof. Dr. Christian Grund, 52056 Aachen.

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an dekanat-fb8@rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.

Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäf-tigung ermöglicht werden. Die Ausschreibung richtet sich an alle Ge-schlechter. Die RWTH Aachen ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und verfügt über ein Dual Career Programm. Wir wollen an der RWTH Aachen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person ei-nes Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

RWTH Aachen University – W3-Universitätsprofessur Data & Business Analytics – 26.11.2021

Die RWTH Aachen ist eine der Exzellenzuniversitäten Deutschlands und genießt weltweit ein hohes Ansehen in Forschung und Lehre. Gegenüber der Gesellschaft nimmt sie ihre Verantwortung wahr und adressiert anspruchsvolle wissenschaftliche Fragestellungen. Hierbei wird die Konver-genz von Wissen, Methoden und Erkenntnissen aller RWTH-Forschungsfelder angestrebt. In ihren Profilbereichen integriert die RWTH ihr fachliches Tiefenwissen in interdisziplinäre Forschungsverbünde. Das dynamisch kreative und internationale Umfeld der RWTH zeichnet sich durch leistungsfähige Netzwerke, institutionalisierte Kooperationen und den innovativen RWTH-Campus aus.

W3-Universitätsprofessur

Data & Business Analytics

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird eine Persönlichkeit gesucht, die dieses Fach in Forschung und Lehre vertritt. Die Bewerberinnen bzw. Bewerber sollen wirtschaftswissenschaftliche Fragestellungen bearbeiten, die eine datengetriebene Grundlage für operative und strategische Entscheidungen in Unternehmen, Organisationen und Märkten schaffen. Sie sollen die quantitative Ausrichtung der Fakultät stärken und durch hochrangige Publikationen in wirtschaftswissenschaftlichen Zeitschriften ausgewiesen sein. Sie verfügen über eine starke methodische Expertise in der Anwendung bzw. Weiterentwicklung von Ansätzen maschinellen Lernens bzw. statistisch-ökonometrischer Methoden in den Bereichen Predictive bzw. Prescriptive Analytics. Mögliche Spezialisierungen können u.a. in Feldern wie Causal Inference oder Deep Learning liegen. Inhaltliche Anwendungsbereiche können aus allen Bereichen der Wirtschaftswissenschaften kommen.

Von der zukünftigen Stelleninhaberin bzw. dem zukünftigen Stelleninhaber wird ein hohes Engagement in strategischen Initiativen der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften und der RWTH Aachen inklusive der Einwerbung von Drittmitteln erwartet. Neben einem Lehrangebot für Studierende der Betriebswirtschaftslehre und des Wirtschaftsingenieurwesens wird auch Engagement in der Gestaltung und Durchführung neuer interdisziplinärer Lehrprogramme z.B. in den Bereichen Wirtschaftsmathematik bzw. Wirtschaftsinformatik erwartet.

Voraussetzungen sind ein abgeschlossenes Universitätsstudium, Promotion und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation, im Rahmen einer Juniorprofessur, einer wissenschaftlichen Tätigkeit an einer Hochschule, Forschungseinrichtung, in Wirtschaft, Verwaltung oder einem anderen gesellschaftlichen Bereich erbracht wurden. Des Weiteren werden didaktische Fähigkeiten erwartet. Den Bewerbungsunterlagen sollen Belege über Lehrerfolge sowie eine Beschreibung (ca. 2 Seiten) des geplanten Profils zur Anbindung an und Weiterentwicklung von Lehr- und Forschungsinitiativen der Fakultät sowie der RWTH beigefügt werden.

Bitte beachten Sie, dass an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften zeitgleich zu dieser Professur eine weitere W3-Professur „Hybride Intelligenz in Organisationen“ ausgeschrieben ist.

Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte bis zum 26.11.2021 an:
Dekan der Fakultät für Wirtschafts-wissenschaften der RWTH Aachen, Prof. Dr. Christian Grund, 52056 Aachen.

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an dekanat-fb8@rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können. Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten nach Artikeln 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) finden Sie unter www.rwth-aachen.de/dsgvo-information-bewerbung.

Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden. Die Ausschreibung richtet sich an alle Geschlechter. Die RWTH Aachen ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert und verfügt über ein Dual Career Pro-gramm. Wir wollen an der RWTH Aachen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Technische Universität Dresden – Call for Applications: Distinguished Research Fellowships – 15.12.2021

The Faculty of Business and Economics of TU Dresden grants up to three Distinguished Research Fellowships for internationally renowned scholars per year. Key objectives of the Fellowship program are to foster innovative ideas and initiate exciting, vibrant research collaborations; to support the development of PhD students and early-career scholars (e.g., postdocs) of the Faculty; as well as to further expand the international research network and activities of the Faculty.

Fellowship applications are open to all international scholars at the professor level, including outstanding assistant and associate professors, who:
(a) are active researchers in one of the following fields: information systems, business administration, and economics;
(b) work at a university or research institution, *outside* of Germany; and
(c) have *no* recent collaboration history with current members of TU Dresden’s Faculty of Business and Economics (e.g., no joint research projects and/or publications within the last five years).

The next cohort of Distinguished Research Fellows will be awarded in spring 2022. Each Fellow will be provided with funds of up to 10,000 euros for the realization of a proposed research project (including travel, lodging, and other possible expenses associated with her/his stay at TU Dresden).

The application form, as well as additional information on the application process and the fellowships (selection process and criteria, fellow rights and obligations, etc.) are available under:

https://tu-dresden.de/bu/wirtschaft/forschung/distinguished-research-fellowships/index

APPLICATION DEADLINE IS DECEMBER 15, 2021.
In case of any questions, please contact Dr. Uta Schwarz at the Dean’s Office
(email: dekanat.ww@tu-dresden.de).

=== About Dresden and TU Dresden ===
Dresden, the capital of the Free State of Saxony, is situated in the east of Germany at the river Elbe. It is the 12th most populous city in Germany and forms the heart of one of today’s most dynamic economic regions. Dresden is well known for its rich cultural heritage and a remarkable ensemble of originally reconstructed baroque buildings such as the Frauenkirche, the Zwinger, and the Semperoper.

TU Dresden is one of the largest technical universities in Germany and one of the leading and most dynamic research institutions in the country. With 18 Faculties in five Schools, it offers a wide range of degree courses and covers a broad research spectrum. Besides, the TU Dresden is one of eleven German Universities of Excellence and one of the few universities that succeeded in all three rounds of the Excellence Initiative funded within the framework of the Excellence Strategy of the Federal and State Governments since 2019. In addition, the TU Dresden is a member of TU9, a consortium of the nine leading German Universities of Technology.

Top