Stellenanzeigen

An dieser Stelle können GOR-Mitglieder Stellenausschreibungen veröffentlichen.
Senden Sie Ihren Text an die Geschäftsstelle: geschaeftsstelle@gor-ev.de

Universität Augsburg – Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) – 15.11.2018

In der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg ist am Lehrstuhl für Health Care Operations/Health Information Management (Prof. Dr. Jens Brunner) die Position

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)
75% Stellenanteil – Gehaltsstufe E13 TV-L Bayern

am Universitären Zentrum für Gesundheitswissenschaften am Klinikum Augsburg (UNIKA-T) ab 1. Februar 2019 zu besetzen.

Unser Profil
Das Universitäre Zentrum für Gesundheitswissenschaften am Klinikum Augsburg – UNIKA-T ist ein vom Klinikum Augsburg, der Universität Augsburg, der Technischen Universität München (TUM) und der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) gemeinsam getragener Forschungsverbund mit Sitz in Augsburg. Die beteiligten Universitäten forschen – vertreten durch jeweils einen Lehrstuhl – im Rahmen eines kohärenten Programms schwerpunktmäßig auf den Gebieten Health Care Operati-ons/Health Information Management, Umweltmedizin und Epidemiologie.

Der Lehrstuhl für Health Care Operations/Health Information Management befasst sich in Forschung und Lehre mit der Planung und Analyse von strategischen und operativen Dienstleistungsprozessen im Gesundheitssektor, vor allem in Krankenhäusern. Das Modellieren, Analysieren und Optimieren von praxisrelevanten Problemstellungen durch empirische und quantitative/qualitative Verfahren steht im Vordergrund. Die Forschungsarbeiten erfolgen in enger Kooperation mit der Praxis. Insbesondere befasst sich der Lehrstuhl mit dem von der DFG geförderten Projekt „Weiterbildungsplanung von Assistenzärzten in Universitätsklinika mit quantitativen Methoden“. Das Forschungsvorhaben beschäftigt sich mit der strategischen und taktisch-operativen Weiterbildungsplanung von Assistenzärzten mit den Methoden der Disziplinen Operations Research/ Management Science. Neben der Entlastung des ärztlichen Personals, welches derzeit für die Weiterbildungsplanung zuständig ist, soll durch dieses Forschungsprojekt die Planbarkeit einer strukturierten Weiterbildung erhöht werden. Hierdurch erhalten Krankenhäuser die Möglichkeit, die Qualität ihrer Weiterbildung und damit einher die Attraktivität gegenüber anderen Krankenhäusern zu steigern.

Ihr Profil
Sie verfügen zum Zeitpunkt der Einstellung über ein überdurchschnittliches Hochschulstudium (Master oder vergleichbar) in Betriebswirtschaft, Informatik oder Mathematik. Sie besitzen vertiefte Kenntnisse in Operations Research, insbesondere etwa im Bereich der mathematischen (ganzzahligen) Optimierung, sowie grundlegende Programmierkenntnisse (z.B. Java, Python, o.ä.). Sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch (Wort und Schrift) werden vorausgesetzt.

Persönliches Engagement, hohes Verantwortungsbewusstsein, Kreativität und Kommunikationsfä-higkeit sind Eigenschaften, die wir an Ihnen schätzen.

Unser Angebot
Die Einstellung erfolgt im Beschäftigungsverhältnis. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet auf zunächst 1 Jahr. Eine Verlängerung um weitere 3 Jahre ist möglich und erwünscht. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit 75% der regelmäßigen Wochenarbeitszeit. Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Stelle ist bewertet mit E13 TV-L.

Die Universität Augsburg hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil weiblicher Beschäftigter bei ihren Beschäftigten zu erhöhen und fordert Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt.
Sie sind gemeinsam mit zwei weiteren wissenschaftlichen Mitarbeitern dafür verantwortlich das Pro-jekt „Weiterbildungsplanung von Assistenzärzten in Universitätsklinika mit quantitativen Methoden“ durchzuführen. Dazu gehören die Entwicklung mathematischer Optimierungsmodelle und -algorithmen sowie deren Anwendung auf reale Probleminstanzen. Eine weitere wesentliche Aufgabe ist die Mitwirkung in der Lehre (3,75 SWS). Der Abschluss der Forschungstätigkeit mit einer Promotion ist ausdrücklich erwünscht.

Kontakt
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung (auf Deutsch oder Englisch) mit

  • Lebenslauf, einer Notenübersicht, einer Beschreibung Ihrer wissenschaftlichen Interessen, ggf. einer Liste Ihrer Veröffentlichungen und den Kontaktdaten zweier Referenzen in einem einzigen PDF-Dokument
  • sowie eine Kopie Ihrer Abschlussarbeitbis zum 15. November 2018 per E-Mail an:
    antje.hilbrig@unikat.uni-augsburg.de (Spätere Bewerbungen werden berücksichtigt, solange die Stelle noch nicht besetzt ist.)Rückfragen bitte an: antje.hilbrig@unikat.uni-augsburg.de

Universität Mannheim – Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) – 22.11.2018

Wissenschaftl. Mitarbeiterin/Mitarbeiter (m/w) (E 13 TV-L)
„Business Analytics and Operations Research“

Am Lehrstuhl ABWL und Produktion der Universität Mannheim (http://stolletz.bwl.uni-mannheim.de/) ist zum 01.01.2019 oder später eine Stelle als wissenschaftl. Mitarbeiterin/Mitarbeiter (m/w) mit dem Ziel der Promotion zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar und zeitlich befristet.

Der Lehrstuhl beschäftigt sich in Forschung und Lehre mit Methoden des Operations Research und Business Analytics, insbesondere mit:

  • Kombinatorischer oder nichtlinearer Optimierung
  • Leistungsanalyse von Warteschlangensystemen
  • Optimierung von stochastischen Systemen

Die Projekte befassen sich z.B. mit der Ressourceneinsatzplanung auf Flughäfen, der Optimierung in der Automobilproduktion, Instandhaltungsplanung, Industrie 4.0, Personalbedarfs- und –einsatzplanung und der Optimierung von Logistikzentren. Die Projekte werden teilweise von Industriepartnern, der Europäischen Union oder der Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert. Neben der Arbeit an einem Forschungsprojekt wird die Doktorandin/der Doktorand das Team im Bereich Lehre und Verwaltung unterstützen.

Als ideale Kandidatin/idealer Kandidat haben Sie ein Studium der (angewandten) Mathematik, der Wirtschaftswissenschaften, (Wirtschafts-)Informatik, Wirtschaftsmathematik oder Wirtschaftsingenieurwesen mit Erfolg abgeschlossen bzw. stehen kurz davor. Idealerweise interessieren Sie sich für die Anwendung quantitativer Methoden des Operations Research & Business Analytics, z.B. der stochastischen Modellierung oder der Entwicklung von Heuristiken und Optimierungsalgorithmen.

Die Universität Mannheim ist eine von Deutschlands führende Wirtschaftsuniversitäten und bietet ein herausragendes internationales Forschungsumfeld. Der Lehrstuhl unterstützt aktiv die Einführung in die internationale Forschungsgemeinschaft.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Überblick über bisherige Studienleistungen, etc.) richten Sie bitte schriftlich oder per E-Mail bis zum 22.11.2018 an:

Universität Mannheim
Lehrstuhl für ABWL und Produktion
Herr Prof. Dr. Raik Stolletz
68131 Mannheim
Tel.: 0621 1811578
E-Mail: application.prod@bwl.uni-mannheim.de

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Lehrstuhlinhaber unter obiger Adresse zur Verfügung. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Universität Mannheim strebt die Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher entsprechend qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Datenschutz: Bitte beachten Sie, dass bei der Übermittlung einer unverschlüsselten E-Mail Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter nicht ausgeschlossen werden können. Hinweis zum Datenschutz: Die Rücksendung der eingereichten Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzrechts vernichtet, elektronische Bewerbungen werden entsprechend gelöscht.

FZI Forschungszentrum Informatik – Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w) – 31.12.2018

Das FZI Forschungszentrum Informatik ist eine gemeinnützige Einrichtung für Informatik-Anwendungsforschung und Technologietransfer. Für einen unserer vier Forschungsbereiche suchen wir in Karlsruhe zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in in Vollzeit

zunächst befristet für zwei Jahre.

Im Forschungsfeld „Logistik und Supply Chain Optimierung“ unterstützen wir unsere Projektpartner bei Fragestellungen rund um die Digitalisierung von Logistik und Supply Chain Prozessen. Unsere Kernaufgabe ist es, logistische Problemstellungen zu analysieren, zu modellieren und für deren Lösung Optimierungsverfahren zu erforschen und umzusetzen. Die Problemstellungen reichen von strategischen Fragen des Supply Chain Design bis zu operativen Aufgaben der Touren- und Ladeplanung.

Ihre Tätigkeit umfasst:

  • Anwendung von wissenschaftlichen Methoden und Ansätzen auf praktische Problemstellungen
  • Modellierung und Lösung logistischer Probleme mit Hilfe von mathematischer Optimierung, (Meta-)Heuristiken und Simulation
  • Mitarbeit in Industrieprojekten mit möglicher Perspektive auf Projektleitung

Wir bieten:

  • einen spannenden Mix aus Forschung und Industrieprojekten zu den Themen Supply Chain- und Transportplanung mit KMU und Großunternehmen wie z.B. Robert Bosch GmbH, BASF SE, PTV AG, Dillinger oder Lufthansa Cargo
  • angenehme Arbeitsatmosphäre in einem kreativen Team
  • Promotionsmöglichkeit am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Operations Research, bei Prof. Dr. Stefan Nickel
  • individuelle Weiterbildung sowie Möglichkeit zur Teilnahme an wissenschaftlichen Konferenzen
  • eine Vergütung in Anlehnung an den TV-L sowie attraktive Lohnnebenleistungen
  • flexible, familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung

Wir erwarten:

  • abgeschlossenes Studium in Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsingenieurwesen, (Wirtschafts-) Informatik oder in einem verwandten Studiengang mit dem Schwerpunkt Operations Research oder Algorithmen
  • selbständiges Denken und hohes Interesse an anwendungsorientierter wissenschaftlicher Arbeit
  • Erfahrungen in der mathematischen Modellierung, Umsetzung von Algorithmen oder Simulationstools (z.B. AnyLogic)
  • Kenntnisse in einer Programmiersprache (z.B. Java, C++, Python)
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Ihre Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre PDF-Bewerbung unter dem Stichwort „LSO1803-01“ an Frau Miriam Busch, karriere@fzi.de, mit Anschreiben und Lebenslauf, Nachweis über Studienabschlüsse sowie Zeugnisse und Notenauszug.

Weitere Informationen:
Fragen zu der Stelle beantwortet Ihnen gerne Herr Dr.-Ing. Felix Brandt, +49 721 9654-304.

Goethe-Universität Frankfurt – Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)

An der Goethe-Universität Frankfurt am Main, an der Professur für Electronic Commerce, Prof. Dr. Bernd Skiera, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
(E13 TV-G-U, 75%-Teilzeit)

zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren, mit der Option auf Verlängerung, im Bereich Electronic Commerce, zu besetzen.

Unser Forschungsschwerpunkt an der Schnittstelle zwischen Marketing, Finance und Accounting
Wir beschäftigen uns seit vielen Jahren mit der „kundenlebenswertbezogenen Unternehmensbewertung“, insbesondere für Unternehmen aus dem Online-Bereich, die häufig den Charakter von „Start-up Unternehmen“ haben. Diese wachsen normalerweise sehr schnell und unsere Überlegung ist, dass wir durch das Ermitteln des Werts einzelner Kunden den Wert der Kundenbasis und darüber dann auch den Wert des Unternehmens ermitteln können. Diese Überlegungen haben wir in Publikationen in Spitzenzeitschriften wie dem Journal of Marketing und dem Journal of Marketing Research umsetzen können und wir haben noch eine Reihe an weiteren Überlegungen. Beispielsweise wollen wir durch Kohorten-Analysen noch besser den Wert der Kunden erfassen. Denkbar wäre auch, dass Sie Kennzahlen aus Online-Panels oder Google Trends für die kundenlebenswertbezogene Unternehmenswertung einsetzen.

Herausforderung
Im Rahmen Ihrer Tätigkeiten sollen Sie sich neben den üblichen Aufgaben an einer Professur mit Forschungsfragen rund um das Thema „kundenlebenswertbezogene Unternehmensbewertung“ auseinandersetzen.

Sie sollten sich daher sowohl im Bereich Marketing (insbesondere Berechnung von Kundenlebenswerten) als auch im Bereich Rechnungswesen und Finance (vor allem Unternehmensbewertung) auskennen sowie erste Erfahrungen im empirischen Arbeiten haben. Sie werden Ihre Forschungsergebnisse intensiv mit Professor Skiera, aber auch den anderen Mitarbeitern im Team und im gesamten Schwerpunkt diskutieren können. Wir erwarten, dass Sie eine hervorragende Dissertation wollen, unterstützen Sie dabei aber auch durch eine sehr gute Betreuung, die Möglichkeit zum regelmäßigen Treffen von Gastwissenschaftlern aus dem In- und Ausland, dem Besuch von internationalen Konferenzen und Forschungsaufenthalten im Ausland sowie der Option zur Vertiefung Ihrer wissenschaftlichen Ausbildung im umfangreichen Doktorandenstudium.

Die Mitarbeit im Projekt und an der Professur ist eng geknüpft an die Veröffentlichung hochwertiger, international ausgerichteter Artikel, die einen bedeutenden Beitrag für die wissenschaftliche Gemeinschaft leisten. Daher verlangen wir von Ihnen eine unabhängige, motivierte und kreative Arbeitsweise. Die an der Professur bestehenden Rahmenbedingungen sind forschungsfreundlich gestaltet, so dass Sie in gut drei Jahren promovieren können. Dabei werden Sie von einer Vertiefung Ihrer wissenschaftlichen Ausbildung im Rahmen von Doktorandenseminaren sowie von der Möglichkeit zur Präsen-tation Ihrer Forschungsergebnisse auf internationalen Tagungen profitieren. Hierzu werden Sie leistungsabhängig ein eigenes Forschungsbudget erhalten, das Sie auch für längere Auslandsaufenthalte einsetzen können.

Ihr Profil
Sie können ein sehr erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium als Wirtschaftswissenschaftler/in, Wirtschaftsinformatiker/in oder Wirtschaftsingenieur/in nachweisen, verfügen über sehr gute mathematische, statistische oder ökonometrische Kenntnisse, sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache und interessieren sich vor allem für die kundenlebenswertbezogene Unternehmensbewertung. Darüber hinaus besitzen Sie die Fähigkeit zum organisierten und strukturierten Projektmanagement, können gut im Team arbeiten und verfügen vorzugsweise über Praxis- und Auslandserfahrungen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte (vorzugsweise in digitaler Form) an: Prof. Dr. Bernd Skiera, FB 02 Wirtschaftswissenschaften & E-Finance Lab, Theodor-W.-Adorno-Platz 4, 60323 Frankfurt am Main, skiera@wiwi.uni-frankfurt.de, http://www.ecommerce.wiwi.uni-frankfurt.de.

Goethe-Universität Frankfurt – Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)

An der Goethe-Universität Frankfurt am Main, an der Professur für Electronic Commerce, Prof. Dr. Bernd Skiera, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
(E13 TV-G-U, 75%-Teilzeit)

zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren, mit der Option auf Verlängerung, im Bereich Electronic Commerce, zu besetzen.

Forschungsschwerpunkt „Repricing: Entwicklung von Preis-Algorithmen für den Amazon-Market-Place“
Gemeinsam mit Junior-Professor Reiner und einem Praxispartner beschäftige ich mich mit der Optimierung der Preise auf dem Amazon-Market-Place. Die Idee besteht darin, einen Algorithmus für eine automatisierte Festlegung von Preisen für einen Amazon-Market-Place Händler zu entwickeln, der beispielsweise auf einem regelbasierten System aufbaut. Unter-stützt wird dieses Forschungsprojekt durch einen Praxispartner, der uns die notwendigen empirischen Daten zur Verfügung stellt und die Güte des Algorithmus prüft.

Ihre Herausforderung und unser Angebot
Im Rahmen Ihrer Tätigkeiten sollen Sie sich neben den üblichen Aufgaben an einer Forschungseinrichtung vor allem Ihrer Dissertation mit dem Schwerpunkt „Entwicklung von Preis-Algorithmen für den Amazon-Market-Place“ widmen. Ihre Dissertation soll sich mit der Frage auseinander setzen, wie derartige Preis-Algorithmen aussehen könnten, wie diese Preis-Algorithmen empirisch getestet werden können und welcher Mehrwert für den Amazon-Market-Place Händler geschaffen wird.
Wir erwarten, dass Sie eine hervorragende Dissertation erstellen wollen. Wir unterstützen Sie dabei durch eine sehr gute Betreuung, Freiraum zur Erstellung Ihrer Dissertation und die Möglichkeit eines intensiven Austauschs mit ihren beiden Betreuern und den Mitarbeitern im Team und des gesamten Marketingschwerpunkts. Des Weiteren fördern wir den Besuch von internationalen Konferenzen und Forschungsaufenthalten im Ausland sowie die Möglichkeit zum regelmäßigen Treffen von Gastwissenschaftlern aus dem In- und Ausland. Über das Doktorandenstudium der Goethe-Universität ermöglichen wir Ihnen die Vertiefung Ihrer wissenschaftlichen Ausbildung.

Ihr Profil
Idealerweise verfügen Sie über:

  • Ein überdurchschnittlich gut abgeschlossenes Universitätsstudium der Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwissenschaften, Informatik, Statistik, Mathematik oder verwandten Bereichen, die den Erwerb von Kenntnisse in der Anwendung von quantitativen Methoden gestatten.
  • Erfahrungen mit der Preisgestaltung und dem Electronic Commerce sowie der Auswertung großer Datensätze.
  • Sehr gute Programmier-Kenntnisse (vorzugsweise in R oder Python bzw. die Bereitschaft entsprechende Kenntnisse aufzubauen).
  • Hohe Motivation, Disziplin, Eigeninitiative, Belastbarkeit sowie die Bereitschaft Spitzenleistungen zu erbringen.
  • Fähigkeit zum organisierten und strukturierten Projektmanagement, gute Teamfähigkeit und vorzugsweise Auslands- und Praxiserfahrungen.
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Ihre Bewerbung
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (inklusive aller Zeugnisse) richten Sie bitte in digitaler Form an: Prof. Dr. Bernd Skiera, FB 02 Wirtschaftswissenschaften, Theodor-W.-Adorno-Platz 4, 60323 Frankfurt am Main, skiera@wiwi.uni-frank-furt.de, http://www.ecommerce.wiwi.uni-frankfurt.de. Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bei Stellenbesetzungen vorrangig berücksichtigt.

École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) – Faculty Position in Operations Research and Mathematics of Decision-Making (m/f)

EPFL invites applications for a faculty position in Operations Research and Mathematics of Decision-Making at the tenure track level (Assistant Professor). In exceptional cases, appointment at the Associate or Full Professor level may be considered.Candidates must have a PhD in operations research or a related area. The successful candidate will be expected to teach undergraduate, master and PhD courses, develop a strong independent research program at the cutting edge of his/her field in a multidisciplinary environment, supervise graduate students, engage with researchers in related areas across EPFL, and be involved in service to the university and profession.

EPFL embraces fundamental and interdisciplinary research. Specific methodological areas of interest include (but are not limited to) transportation and logistics, discrete optimization and submodularity, continuous optimization, robust optimization, algorithmic game theory, complex systems, control of autonomous systems, optimization of energy systems, healthcare analytics and simulation.

The EPFL environment is multilingual and multicultural, with English serving as a common interface. EPFL offers internationally competitive start-up resources, salaries, and benefits as well as exceptional experimental and computational facilities. Academics in Switzerland enjoy many research funding opportunities, as well as an exceptionally high standard of living.

The application package should include the following documents in pdf format: cover letter including a statement of motivation; curriculum vitae; publication list; research statement; statement of teaching interests; name, address and email of three references.

Review of applications begins as of January 15th, 2019 and continues until the position is filled. Please submit your application package electronically at:

https://facultyrecruiting.epfl.ch/position/12681218

Letters of nomination, expressions of interest or inquiries may be addressed confidentially to:

Prof. Michel Bierlaire
Co-chair of the Search Committee
Email: michel.bierlaire@epfl.ch
or
Prof. Daniel Kuhn
Co-chair of the Search Committee
Email: daniel.kuhn@epfl.ch

For additional information, please consult www.epfl.ch, cdm.epfl.ch

EPFL is an equal opportunity employer and family friendly university. It is committed to increasing the diversity of its faculty. It strongly encourages women to apply.

Top