Ausschreibung des Wissenschaftspreises der GOR 2017

Die Gesellschaft für Operations Research (GOR) verleiht anlässlich ihrer Jahrestagung im Rahmen der Internationalen Tagung 2017 in Berlin den

Wissenschaftspreis der GOR
– gefördert durch die INFORM GmbH, Aachen –

Der Preis wird an eine Wissenschaftlerin oder einen Wissenschaftler für herausragende Leistungen zur Entwicklung des Operations Research vergeben und würdigt das Gesamtwerk der betreffenden Person. Er ist mit 8.000,- € dotiert.

Grundsätzlich können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland ausgezeichnet werden, der Bezug zum deutschen Sprachraum sollte jedoch deutlich sein.

Die Mitglieder der GOR werden hiermit nachdrücklich aufgefordert, dem Vorstand herausragende Persönlichkeiten zu benennen, die nach den genannten Kriterien für eine Preisvergabe in Betracht kommen. Die Vorschläge sollen eine umfassende Begründung enthalten, die unter anderem auf die akademische Vita und die Kernbereiche der Persönlichkeit eingeht. Vorschläge zur Preisvergabe sind bis zum 31.12.2016 schriftlich an die Vorsitzende des Vorstands der GOR zu richten:

Prof. Dr. Leena Suhl
Universität Paderborn
Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik
Warburger Straße 100
33098 Paderborn
Tel.: 05251 60-5245
Fax: 05251 60-3542
E-Mail: vorstand_vorsitz@gor-ev.de

Die Auswahl der Preisträgerin bzw. des Preisträgers erfolgt durch eine unabhängige wissen-schaftliche Jury, der Prof. Dr. Karl Inderfurth (Magdeburg, Vorsitz), Dr. Ulrich Dorndorf (INFORM), Prof. Dr. Horst W. Hamacher (Kaiserslautern) und Prof. Dr. Anita Schöbel (Göttingen) angehören.

Der Vorstand der GOR

Top