Stellenanzeigen

An dieser Stelle können GOR-Mitglieder Stellenausschreibungen veröffentlichen.
Senden Sie Ihren Text an die Geschäftsstelle: geschaeftsstelle@gor-ev.de

Technische Universität Dortmund – Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in – 31.05.2018

Mit über 6.200 Beschäftigten in Forschung, Lehre und Verwaltung und ihrem einzigartigen Profil gestal-tet die Technische Universität Dortmund Zukunftsperspektiven: Das Zusammenspiel von Ingenieur- und Naturwissenschaften, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften treibt technologische Innovationen ebenso voran wie Erkenntnis- und Methodenfortschritt, von dem nicht nur die 34.600 Studierenden profitieren.

An der Technischen Universität Dortmund ist in der Fakultät Wirtschaftswissenschaften am Lehrstuhl Betriebswirtschaftslehre insbesondere Produktion und Logistik zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

einer/eines wissenschaftlichen Beschäftigten

zunächst befristet zur Mutterschutz- bzw. Elternzeitvertretung (mit der Option der Verlängerung) zu besetzen.
Die Entgeltzahlung erfolgt entsprechend den tarifrechtlichen Regelungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L bzw. ggf. nach dem Übergangsrecht (TVÜ-L). Es handelt sich um eine Ganztagsstelle. Eine Beschäftigung in bzw. Reduzierung auf Teilzeit ist grundsätzlich möglich.

Anforderungsprofil:
Gesucht wird eine Mitarbeiterin/ein Mitarbeiter mit abgeschlossenem Hochschulstudium (mit Prädikatsexamen) der Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsmathematik oder Wirtschaftsinformatik und mit Interesse an einem Forschungsthema in den Bereichen Produktionsplanung und Produktionssteuerung, Supply Chain Management oder Service Operations Management.

Aufgabenbereich:
Der Aufgabenbereich umfasst die Mitarbeit in Forschung und Lehre (im Umfang von 4 Semesterwochenstunden). Die Bewerberin/der Bewerber sollte über Fähigkeiten zum methodisch-konzeptionellen Arbeiten, Erfahrungen mit Methoden des Operations Research und didaktisches Geschick verfügen. Der versierte Umgang mit Optimierungs- und Simulationssoftware sowie Interesse an einer Promotion werden vorausgesetzt.

Wir bieten:

  • ein interessantes und abwechlungsreiches Aufgabengebiet
  • die Möglichkeit zur persönlichen Weiterentwicklung
  • die Mitarbeit innerhalb eines modernen und vernetzten kollegialen Teams an einer familienfreundlichen Hochschule
  • die Möglichkeit zur Promotion

Die Technische Universität Dortmund will den Anteil von Frauen in der Wissenschaft in der Fakultät Wirtschaftswissenschaften erhöhen und bittet daher insbesondere Frauen um ihre Bewerbung.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Sind Sie an dieser Herausforderung interessiert? Dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bitte bis zum 31.05.2018 unter Angabe der Referenznummer w24-18 an:

Technische Universität Dortmund
Fakultät Wirtschaftswissenschaften
Lehrstuhl Produktion und Logistik
Univ.-Prof. Dr. R. Gössinger
44227 Dortmund

Für inhaltliche Fragen steht zur Verfügung:
Univ.-Prof. Dr. R. Gössinger
E-Mail: ralf.goessinger@tu-dortmund.de
Tel.: 0231 755-3244

Johannes Gutenberg-Universität Mainz – Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in – 14.06.2018

Der Fachbereich 03 – Rechts- und Wirtschaftswissenschaften – sucht ab 1. August 2018

eine/einen wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in
(Entgeltgruppe 13 TV-L)
75 %
– Kenn-Nr.: 2217-03-wiss-zi –

Die Stelle ist vorerst auf 36 Monate befristet mit der Möglichkeit einer Weiterbeschäftigung.
Die Stelle ist dem

Bereich für BWL insbesondere Logistikmanagement

zugeordnet. Die Forschungsausrichtung des Bereichs ist durch die Anwendung von Methoden des Operations Research zur Analyse und Lösung logistischer Fragestellungen geprägt.

Einstellungsvoraussetzungen sind:

  • mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes, quantitativ orientiertes, wissenschaftliches Hochschulstudium zum Beispiel der Fachrichtung (Wirtschafts-)Mathematik oder (Wirtschafts-)Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften jeweils mit Vertiefung/Nebenfach Operations Research
  • Masterarbeit in Operations Research oder einem eng angrenzenden Forschungsgebiet
  • Erfahrungen in der Entwicklung von Techniken der Entscheidungsunterstützung
  • fundierte Kenntnisse in diskreter Optimierung und Algorithmik, insbesondere der Programmierung von Operations Research Methoden (z. B. in C, C++ oder Java) sowie in der Softwareentwicklung im Team
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse
  • die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte allgemein verständlich (auf Deutsch und Englisch) darzustellen und sowohl selbstständig als auch im Team zu arbeiten

Erfahrungen in der Lehre, z. B. als wissenschaftliche Hilfskraft, sind erwünscht.

Wir bieten Ihnen:

  • die Möglichkeit zur aktiven Mitgestaltung der Forschungsaktivitäten des Lehrstuhls
  • die Möglichkeit zur Mitarbeit in einem der DFG-geförderten Projekte des Lehrstuhls, siehe http://gepris.dfg.de/gepris/person/1843066
  • die Möglichkeit zur Teilnahme an (inter)nationalen Workshops und Konferenzen
  • eine offene Arbeitsatmosphäre mit sehr gut ausgestatteten Arbeitsplätzen

Die wissenschaftliche Weiterqualifikation in Form einer Promotion ist ausdrücklich erwünscht.

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist bestrebt, den Anteil der Frauen im wissenschaftlichen
Bereich zu erhöhen, und bittet daher Wissenschaftlerinnen, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Interesse senden Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf,
Forschungsinteressen, Kopien der Abschluss- und Arbeitszeugnisse und eine elektronische Kopie Ihrer
Abschlussarbeiten)unter Angabe der o.g. Kenn-Nummer möglichst umgehend, spätestens aber bis
zum 14. Juni 2018 an

Prof. Dr. Stefan Irnich
Bereich für BWL insbesondere Logistikmanagement
Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 55099 Mainz

oder vorzugsweise per Email direkt an irnich@uni-mainz.de

Fachhochschule Bielefeld – W 2-Professur für das Lehrgebiet Wirtschaftsmathematik – 14.06.2018

An der Fachhochschule Bielefeld ist im Fachbereich Ingenieurwissenschaften und Mathematik (IuM) zum 01. März 2019 folgende Professur zu besetzen

W 2-Professur für das Lehrgebiet Wirtschaftsmathematik

Aufgaben
Das Lehrgebiet Wirtschaftsmathematik ist in Orientierung an den entsprechenden Modulen des Bachelorstudiengangs Angewandte Mathematik und des Masterstudiengangs Optimierung und Simulation in den Studiengängen des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften und Mathematik zu vertreten. In der Lehre und Forschung sind insbesondere die Fachgebiete Operations Research und Logistik sowie Diskrete Mathematik und Optimierung abzudecken. Darüber hinaus müssen Bewerberinnen und Bewerber die Lehraufgaben der üblichen Grundlagenfächer der Mathematik übernehmen können.

Ausführliche Informationen zum Stellenangebot finden Sie unter: https://www.fh-bielefeld.de/jobs.

Bewerbungen
Bewerbungen sind unter Angabe der Kennzahl 3/2018/2A bis zum 14.06.2018 an die
Fachhochschule Bielefeld, Dekan des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften und Mathematik,
Prof. Dr. Lothar Budde, Interaktion 1, 33619 Bielefeld, zu senden.

***ZUSATZ: Weitere Ansprechpartnerin für Rückfragen: Prof. Dr. Claudia Cottin, E-Mail: claudia.cottin@fh-bielefeld.de***

Universität Mannheim – PhD Position (f/m) – 03.07.2018

PhD Position (f/m) in
Business Analytics and Operations Research
at the University of Mannheim, Germany

The Chair of Production Management (http://stolletz.bwl.uni-mannheim.de/) in the Area Operations at the Business School of the University of Mannheim invites applications for a PhD position. The chair’s research focuses on the development of methods in Business Analytics and Operations Research, specifically

  • Combinatorial or nonlinear optimization,
  • Performance analysis of queueing systems, or
  • Optimization of stochastic systems

with projects in airport operations, automotive production, maintenance scheduling, workforce planning, Industry 4.0, or management of distribution centers. Some projects are funded by industry partners, the European Union, or the German science foundation (DFG). Beside the work on a research project, the PhD student supports the team in teaching and administration.

The ideal candidate has an excellent background in (Applied) Mathematics, Business Analytics, Operations Management, Operations Research, Management Science, Computer Science, Industrial Engineering or related fields. Individuals with exceptional skills in business analytics, especially in stochastic modeling or in optimization algorithms, are encouraged to apply. Candidates are expected to be fluent in English, German language skills are not required.

The University of Mannheim Business School is Germany’s premier business school and provides an outstanding international research environment. The chair actively supports collaborations within the international research community.

The University of Mannheim is an equal opportunity employer. Qualified women are therefore particularly encouraged to apply. Applicants with disabilities are treated with preference given comparable qualification.

For further information, please contact Professor Dr. Raik Stolletz (application.prod@bwl.uni-mannheim.de). In order to apply, please send a detailed curriculum vitae and a brief cover letter motivating your interest in the position, to Professor Dr. Raik Stolletz (application.prod@bwl.uni-mannheim.de) before July 3rd 2018. The starting date is flexible in 2018 or at the beginning of 2019.

Karlsruher Institut für Technologie (KIT) – Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Postdoktorand/in) – 15.07.2018

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Postdoktorand/in) am Institut für Operations Research des Karlsruher Instituts für Technologie
Bereich Mathematische Optimierung

Tätigkeitsbeschreibung:
Wir beschäftigen uns mit der Modellierung und dem Lösen von Optimierungsproblemen. Die entwickelten Lösungsverfahren zur Berechnung von garantierten Optima nutzen dabei eine spezielle Struktur der Optimierungsprobleme aus, welche in natürlicher Weise in Praxisproblemen auftreten. Ihre Aufgaben beinhalten die wissenschaftliche Mitarbeit in Forschung, Lehre und Innovation an unserem Institut im Bereich der mathematischen Optimierung.

Persönliche Qualifikation:

  • Sie sind an Themen der mathematischen Optimierung interessiert.
  • Sie haben eine Promotion im Bereich der mathematischen Optimierung oder allgemein in Mathematik, Informatik, Elektrotechnik, Physik oder angrenzenden Gebieten abgeschlossen bzw. stehen kurz vor Ihrer Verteidigung.
  • Sie haben Ihre Kreativität während Ihrer Promotionszeit durch wissenschaftliche Veröffentlichungen bereits gezeigt.

Entgelt:
Das Entgelt erfolgt auf der Grundlage des Tarifvertrages des öffentlichen Dienstes in der Vergütungsgruppe TV-L E13.

Vertragsdauer:
Befristet auf drei Jahre mit der Option der Verlängerung auf max. sechs Jahre.

Eintrittstermin:
Zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Bewerbung bis:
15.07.2018

Ansprechpartner/in für fachliche Fragen
Fachliche Auskünfte erteilen Ihnen gerne Herr Prof. Dr. Steffen Rebennack, E-Mail:steffen.rebennack@kit.edu,Tel.: 0721/608-48594

Bewerbung:
Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen senden Sie bitte (bevorzugt in elektronischer Form) an


Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Prof. Dr. Steffen Rebennack
Institut für Operations Research
Stochastische Optimierung
Kaiserstr. 12, Geb. 09.21
76131 Karlsruhe
E-Mail: erika.simon@kit.edu

Ihre Bewerbung sollte folgende Unterlagen beinhalten:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Publikationsliste
  • Zeugnisse (Abitur und Bachelor/Master)
  • Dissertation

Weitere Informationen zum Bereich Stochastische Optimierung finden Sie im Internet unter http://sop.ior.kit.edu/
Das KIT legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Wir würden uns daher insbesondere über die Bewerbung von Frauen freuen.
Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/innen bevorzugt berücksichtigt.

FZI Forschungszentrum Informatik – Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in – 31.07.2018

Das FZI Forschungszentrum Informatik ist eine gemeinnützige Einrichtung für Informatik-Anwendungsforschung und Technologietransfer. Es bringt die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Informationstechnologie in Unternehmen und qualifiziert junge Menschen für eine akademische und wirtschaftliche Karriere oder den Sprung in die Selbstständigkeit.

Für das Forschungsfeld „Logistik und Supply Chain Optimierung“ suchen wir ab sofort zunächst auf zwei Jahre befristet wissenschaftliche Mitarbeiter(innen) in Vollzeit.

Im Forschungsfeld Logistik und Supply Chain Optimierung unterstützen wir unsere Partner bei Fragestellungen rund um die Digitalisierung von Logistik und Supply Chain Prozessen. Unsere Kernaufgabe ist es, logistische Problemstellungen für unsere Partner zu beschreiben, zu modellieren und für deren Lösung Supply Chain Analytics- und Optimierungsansätze zu erforschen und umzusetzen. Problemstellungen reichen von Fragen des Supply Chain Design bis zu operativen Aufgaben der Touren- und Packplanung.

Ihre Tätigkeit umfasst

  • Anwendung von wissenschaftlichen Methoden und Ansätzen auf praktische Problemstellungen
  • Modellierung und Lösung logistischer Probleme mit Hilfe von Methoden aus den Bereichen Machine Learning, Statistical Learning, Mathematische Optimierung, (Meta-)Heuristiken und Simulation sowie deren Kombination
  • Mitarbeit in Industrieprojekten mit möglicher Perspektive auf Projektleitung und Kontaktmanagement

Wir bieten

  • einen spannenden Mix aus Forschung und Industrieprojekten zu den Themen Supply Chain- und Transportplanung mit KMU und Großunternehmen wie z.B. Robert Bosch GmbH, BASF SE, PTV AG, Dillinger oder Lufthansa Cargo
  • angenehme Arbeitsatmosphäre in einem kreativen Team
  • konsequente Unterstützung bei der persönlichen Kompetenzentwicklung
  • vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten und flexible, familienfreundliche Arbeitszeitgestaltung
  • Einbindung in internationale Netzwerke, mehrere Lehrstühle am KIT und zu den verbundenen Spin-Off-Unternehmen und Partnern
  • der Aufgabe entsprechende Vergütung in Anlehnung an den TV-L sowie attraktive Lohnnebenleistungen
  • Promotionsmöglichkeit am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Institut für Operations Research, bei Prof. Dr. Stefan Nickel

Wir erwarten

  • abgeschlossenes Studium in Wirtschaftsmathematik, Wirtschaftsingenieurwesen, Informatik oder in einem verwandten Studiengang mit dem Schwerpunkt Operations Research oder Algorithmik
  • Analyse-, Modellierungs- sowie algorithmische Kompetenz
  • Kenntnisse in einer objektorientierten Programmiersprache
  • Erfahrungen mit Modellierungsumgebungen wie OPL Studio oder AIMMS oder mit Simulationstools wie AnyLogic sind von Vorteil
  • hohes Interesse an anwendungsorientierter wissenschaftlicher Arbeit
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Weitere Informationen
Wir freuen uns auf Ihre elektronische Bewerbung an Frau Miriam Busch, karriere@fzi.de, unter dem Stichwort „Mitarbeiter LSO“ mit folgenden Unterlagen:

  • Anschreiben und Lebenslauf
  • Nachweis über Studienabschlüsse sowie Zeugnisse

Fragen zu den Stellen beantwortet Ihnen gerne Herr Dr. Boris Amberg, amberg@fzi.de

Karlsruher Institut für Technologie (KIT) – Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Am Health Care Lab unter der Leitung von Dr. Melanie Reuter-Oppermann und Prof. Stefan Nickel ist am Karlsruhe Service Research Institute (KSRI) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorand/in oder Post-Doktorand/in) im Rahmen eines Forschungsprojekts zum Thema „Layoutplanung und Logistik im Krankenhaus“ zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet, die Vergütung erfolgt gemäß TV-L je nach Qualifikation. Bei Anstellung als Doktorand/in ist die Möglichkeit zur Promotion gegeben. Die Stelle kann zum nächstmöglichen Zeitpunkt angetreten werden.

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Studium in Mathematik, Informatik oder einem verwandten Studiengang mit dem Schwerpunkt Operations Research oder Optimierungstheorie. Bewerber sollten fundierte Kenntnisse in und ausgeprägtes Interesse an den Bereichen Diskrete Optimierung und Mathematische Programmierung besitzen. Erfahrungen im Gesundheitswesen und gute Programmierkenntnisse sind von Vorteil.

Innerhalb des Health Care Labs finden am KSRI interdisziplinäre Forschung- und Projektarbeiten zu Themen des Gesundheitswesens statt, zum Beispiel zu Nutzer-Assistenz-Systemen für die Unterstützung von Disponenten im Rettungsdienst und zur Online-Terminplanung für Hausärzte. Die Einbindung in ein laufendes Projekt mit der University of Auckland, Neuseeland, das sich neben der Krankenhauslogistik vor allem mit der Rettungsdienst- und Hausarztplanung beschäftigt, ist möglich.

Ihre Bewerbung senden Sie bitte – bevorzugt in elektronischer Form – an Prof. Stefan Nickel (stefan.nickel@kit.edu , Karlsruhe Service Research Institute, Kaiserstr. 12, 76131 Karlsruhe).
Die Bewerbung sollte Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Abschlussarbeit und ggfs. Dissertation beinhalten.

Für fachliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an Dr. Melanie Reuter-Oppermann (melanie.reuter@kit.edu, 0721 608 45033). Weitere Informationen zum Institut finden Sie unter http://www.ksri.kit.edu/.

Das KIT legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/innen bevorzugt berücksichtigt.

Karlsruher Institut für Technologie (KIT) – Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

In der Forschungsgruppe Risikomanagement ist am Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorand/in) im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojekts

NOLAN – Skalierbare Notfall-Logistik für urbane Räume als Public-Private Emergency Collaboration

ab sofort zu besetzen. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet, die Vergütung erfolgt gemäß TV-L je nach Qualifikation. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.
Voraussetzung für die Einstellung ist ein Hochschulabschluss (Master oder Diplom) der Fachrichtungen Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften, (Wirtschafts-)Mathematik, (Wirtschafts-)Informatik oder in einem vergleichbaren Studiengang. Erste Erfahrungen im Bereich der quantitativen Modellierung sind sehr erwünscht, mindestens aber die Bereitschaft, sich diese Fähigkeiten anzueignen. Grundkenntnisse in der Spieltheorie sind von Vorteil. Die Bereitschaft, Forschungsergebnisse in einschlägigen, internationalen Fachjournalen zu veröffentlichen, setzen wir voraus. Neben der fachlichen Eignung erwarten wir Engagement, die Bereitschaft zu Auslandsreisen und sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse.

Die Tätigkeit umfasst Forschungsarbeiten in den folgenden Bereichen:

  • Spieltheoretische Modellierung (insb. wiederholte Spiele und relationale Verträge)
  • Modellierung und Optimierung im Überschneidungsbereich von kommerzieller und humanitärer Logistik (u.a. Unternehmenswettbewerb und Kooperation)
  • Szenarienentwicklung

Ihre Bewerbung senden Sie bitte – bevorzugt in elektronischer Form – an Prof. Frank Schultmann (frank.schultmann@kit.edu, Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP), Hertzstr. 16, 76187 Karlsruhe). Die Bewerbung sollte Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und ggf. Abschlussarbeit beinhalten.
Für fachliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an Dr. Marcus Wiens (marcus.wiens@kit.edu, 0721 608 44410). Weitere Informationen zu unserer Forschungsgruppe finden Sie unter https://www.iip.kit.edu/178.php.

Das KIT legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/innen bevorzugt berücksichtigt.

Karlsruher Institut für Technologie (KIT) – Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

In der Forschungsgruppe Risikomanagement ist am Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter (Doktorand/in) im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsprojekts

KASTEL – Kompetenzzentrum für angewandte Sicherheitstechnologie

ab sofort zu besetzen. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet, die Vergütung erfolgt gemäß TV-L je nach Qualifikation. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.
Voraussetzung für die Einstellung ist ein Hochschulabschluss (Master oder Diplom) vorzugsweise der Wirtschaftsinformatik, alternativ der Fachrichtungen Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften, (Wirtschafts-)Mathematik oder in einem vergleichbaren Studiengang. Erste Erfahrungen im Bereich der quantitativen Modellierung sind sehr erwünscht, mindestens aber die Bereitschaft, sich diese Fähigkeiten anzueignen. Grundkenntnisse in der Spieltheorie sind von Vorteil. Die Bereitschaft, Forschungsergebnisse in einschlägigen, internationalen Fachjournalen zu veröffentlichen, setzen wir voraus. Neben der fachlichen Eignung erwarten wir Engagement, die Bereitschaft zu Auslandsreisen und sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse.

Die Tätigkeit umfasst Forschungsarbeiten in den folgenden Bereichen:

  • Spieltheoretische Modellierung (insb. Defender-Attacker-Games)
  • Ökonomisches und verhaltensorientiertes Risikomanagement
  • Szenarienentwicklung und Erhebung/Abschätzung von Schäden durch Cyberangriffe

Ihre Bewerbung senden Sie bitte – bevorzugt in elektronischer Form – an Prof. Frank Schultmann (frank.schultmann@kit.edu, Institut für Industriebetriebslehre und Industrielle Produktion (IIP), Hertzstr. 16, 76187 Karlsruhe). Die Bewerbung sollte Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und ggf. Abschlussarbeit beinhalten.
Für fachliche Auskünfte wenden Sie sich bitte an Dr. Marcus Wiens (marcus.wiens@kit.edu, 0721 608 44410). Weitere Informationen zu unserer Forschungsgruppe finden Sie unter https://www.iip.kit.edu/178.php.

Das KIT legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Bei entsprechender Eignung werden schwerbehinderte Bewerber/innen bevorzugt berücksichtigt.

Karlsruher Institut für Technologie (KIT) – Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Wir suchen für den Bereich Diskrete Optimierung und Logistik am Institut für Operations Research zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine/-n akademische/-n Mitarbeiter/-in

Ihr Aufgabengebiet:
Wir beschäftigen uns mit der Konzeption, Entwicklung und Anwendung mathematischer Optimierungsverfahren in den Forschungsgebieten Standortplanung, Gebietsplanung, Health Care und Online-Optimierung. Ihre Aufgaben beinhalten die wissenschaftliche Mitarbeit in Forschung und Lehre an unserem Institut. Daneben haben Sie auch die Möglichkeit, an ausgewählten Industrieprojekten mit namhaften Unternehmen aktiv mitzuwirken. Eigenständige Forschungsarbeit in Verbindung mit einer Promotion zu einem der genannten Forschungsschwerpunkte ist möglich und erwünscht.

Ihr Anforderungsprofil:
Sie haben ein mit überdurchschnittlichem Ergebnis abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom/Master) des Wirtschaftsingenieurwesens, der (Wirtschafts-)Mathematik, (Wirtschafts-)Informatik oder eines vergleichbaren Fachs mit Vertiefungsrichtung Operations Research und können sich für Themen aus den Bereichen Optimierung und Logistik begeistern. Sie haben Interesse an der selbständigen Bearbeitung wissenschaftlicher Fragestellungen sowie der Arbeit im Team. Darüber hinaus bringen Sie Motivation, sicheres Auftreten, ein sehr gutes schriftliches Ausdrucksvermögen sowie sehr gute englische Sprachkenntnisse mit.

Unser Angebot:
Die Stelle ist zunächst befristet mit anschließender Möglichkeit zur Verlängerung. Die Beschäftigung erfolgt mit entsprechender Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) in der Vergütungsgruppe E 13.

Das KIT legt Wert auf die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Wir freuen uns daher insbesondere über die Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sollten Sie an einer Mitarbeit in unserem Team interessiert sein, senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung (gerne auch in elektronischer Form) mit einer Kopie Ihrer Abschlussarbeit an:

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Prof. Stefan Nickel
Institut für Operations Research
Diskrete Optimierung und Logistik
Kaiserstr. 12
76131 Karlsruhe
E-Mail: stefan.nickel@kit.edu

Fachliche Auskünfte erteilt Ihnen gerne
Prof. Stefan Nickel
Tel.: 0721/608 – 43381
E-Mail: stefan.nickel@kit.edu

Weitere Informationen zum Bereich Diskrete Optimierung und Logistik finden Sie im Internet unter http://dol.ior.kit.edu.

Top