Stellenanzeigen

An dieser Stelle können GOR-Mitglieder Stellenausschreibungen veröffentlichen.
Senden Sie Ihren Text an die Geschäftsstelle: geschaeftsstelle@gor-ev.de

Frankfurt University of Applied Sciences – Professorin/Professor – 22.03.2019

Lehren und Forschen an einer dynamischen Hochschule für angewandte Wissenschaften! Wir suchen Persönlichkeiten, die auf der Grundlage einer überdurchschnittlichen Promotion ihre umfassenden praktischen Erfahrungen aus ihrer beruflichen Position in die Lehre und Forschung an unserer Hochschule einbringen wollen. Praxisnähe, interdisziplinäre Ausbildung, internationale Ausrichtung und regionale Einbindung prägen unser Profil. Exzellente Qualität von Lehre und Forschung ist unser Anspruch.

Unser Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht
sucht zum Wintersemester 2019/20 oder zum Sommersemester 2020

eine Professorin/ einen Professor

(Bes. Gr. W2 HBesG)
für das folgende Fachgebiet:
Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Controlling und Logistik
(Kennziffer: 28/2019)

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll das Fachgebiet Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit besonderem Schwerpunkt in Controlling und Logistik (gleich gewichtet) im Rahmen der Vorlesungen in unseren Bachelor- und Masterstudiengängen in deutscher und englischer Sprache vertreten. Zusätzlich ist Forschungserfahrung im Bereich Controlling oder Logistik nachzuweisen. Bei ausreichender Forschungsstärke ist eine Aufnahme in das (beantragte) Promotionszentrum Logistik und Mobilität gewünscht.

Ergänzend zu den Bestimmungen im HHG zum Nachweis beruflicher Praxis müssen mindestens 3 Jahre in international tätigen Organisationen oder einer anwendungsnahen Forschungsreinrichtung belegt werden. Die Bereitschaft zur Übernahme einer Studiengangsleitung ist erwünscht. Die Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, ein an der strategischen Ausrichtung des Fachbereichs orientiertes Lehr- und Forschungskonzept sowie ein Konzept zur Drittmitteleinwerbung vorzulegen (siehe auch www.frankfurt-university.de/Fb3-Bewerbung).

Auskünfte erteilen per E-Mail Herr Prof. Dr. Schocke (schocke@fb3.fra-uas.de; Berufungsverfahren und Logistik) sowie Herr Prof. Dr. Schabel (schabel@fb3.fra-uas.de; Controlling)

Wir erwarten von unseren Professorinnen und Professoren:
Hohe Präsenz an der Hochschule und intensive Betreuung der Studierenden; Beteiligung an der Grundlagenausbildung, d.h. die Vertretung des jeweiligen Fachgebiets in einführender Form in allen Studiengängen des Fachbereiches; Befähigung und Neigung zur Forschung und Einwerbung von Drittmitteln; Gender- und Diversity-Kompetenz; Beteiligung an den internationalen Aktivitäten der Hochschule, einschließlich der Lehre in englischer Sprache; Mitwirkung am interdisziplinären Studium Generale; Beiträge zum Angebot der Hochschule in Weiterbildung, lebensbegleitendem Lernen und eLearning; Übernahme von Verantwortung im Rahmen der akademischen Selbstverwaltung; kontinuierliche Weiterbildung in Fachwissenschaft und Hochschuldidaktik; Bereitschaft zur standortübergreifenden Kooperation mit anderen Hochschulen der Region; Engagement und Initiative im Rahmen eines leistungsorientierten Entgelts. Es gelten die Einstellungsvoraussetzungen der §§ 61 und 62 des Hessischen Hochschulgesetzes. Die Stelle steht unbefristet zur Verfügung. Bei der ersten Berufung in ein Professorenamt erfolgt die Beschäftigung zunächst in einem Beamtenverhältnis auf Probe bzw. in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis mit einer 3-jährigen Probezeit. Weitere Dienstaufgaben und Voraussetzungen ergeben sich aus §§ 61 – 63, 68 und 69 des Hessischen Hochschulgesetzes vom 14.12.2009 (GVBl. I S. 666), zuletzt geändert durch Gesetz vom 18.12.2017 (GVBl. I S. 221) – einzusehen unter www.hmwk.hessen.de.

Die Frankfurt University of Applied Sciences tritt für die Erhöhung des Beschäftigungsanteils von Frauen ein und fordert daher nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Menschen mit Behinderungen werden im Rahmen der geltenden Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt. Als Trägerin des Zertifikats „Familiengerechte Hochschule“ berücksichtigt die Hochschule Ihre individuelle familiäre Situation bei der Gestaltung Ihrer Arbeitszeit.

Wir legen großen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Daher informieren wir Sie gemäß den einschlägigen Datenschutzvorschriften über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung. Die Hinweise zu den allgemeinen Datenschutzbestimmungen der Frankfurt University of Applied Sciences sind einzusehen unter:
https://www.frankfurt-university.de/index.php?id=5184

Bewerbungen mit den üblichen aussagefähigen Unterlagen (inkl. Publikationsverzeichnis, Projekte, Darstellung bisheriger Lehr- und Forschungstätigkeit) werden auf dem Postweg bis 22.03.2019 unter Angabe der Kennziffer erbeten an den

Präsidenten der Frankfurt University of Applied Sciences,
Personal und Organisation,
Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt.
www.frankfurt-university.de

FernUniversität in Hagen – Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in – 29.03.2019

Ab dem 02.05.2019 ist an der FernUniversität in Hagen in der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Quantitative Methoden und Wirtschaftsmathematik, die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
mit 100 % der regelmäßigen Arbeitszeit
Entgeltgruppe 13 TV-L
als Promotionsstelle

befristet zu besetzen.

Die FernUniversität in Hagen ist die einzige staatliche Fernuniversität im deutschen Sprachraum. Sie bietet ihren Studierenden ein flexibles orts- und zeitunabhängiges Studium unter Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnologien.

Befristung:
Das Beschäftigungsverhältnis kann am 2. Mai 2019 beginnen. Es handelt sich um eine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung eines Promotionsverfahrens dient. Die Stelle ist zunächst für einen Zeitraum von 3 Jahren zu besetzen. Eine Verlängerung ist innerhalb der Befristungsgrenzen des WissZeitVG ggf. möglich.

Ihre Aufgaben:
In der Lehre:

  • Unterstützung bei der Kursbetreuung,
  • Vorbereitung von Seminaren und Abschlussarbeiten,
  • Erstellung von Material in Form von Text und Graphiken.

In der Forschung:

  • Mitwirkung bei Forschungsvorhaben des Lehrstuhls,
  • Präsentation eigener Ergebnisse.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Lehrstuhls:
http://www.fernuni-hagen.de/bwlquam/

Ihr Profil:
Sie verfügen über ein erfolgreich abgeschlossenes Universitätsstudium mit wirtschaftswissenschaftlicher Ausrichtung (Master oder Diplom). Erste Erfahrungen in der didaktischen Aufbereitung für die Lehre sollten vorhanden sein. Sie besitzen Interesse an der selbständigen Bearbeitung von Optimierungsproblemen und der Mitarbeit an Projekten etwa zum Themenfeld Energieeffizienz. Außerdem verfügen Sie über ein gutes schriftliches Ausdrucksvermögen in deutscher und englischer Sprache. Kenntnisse im Umgang mit Office-Programmen setzen wir ebenso voraus. wie Erfahrung in der Anwendung numerischer Software. LaTeX-Grundkenntnisse sind wünschenswert.

Das bieten wir:
Sie erwartet eine interessante und eigenverantwortliche Tätigkeit mit einer tarifgerechten Bezahlung sowie allen im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen. Außerdem bieten wir ein kollegiales, aufgeschlossenes Arbeitsklima, einen vielfältigen Aufgabenbereich und eine sehr gut ausgestattete technische Infrastruktur. Die Möglichkeit der Fort- und Weiterbildung, Angebote zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie ein weitreichendes Angebot im Bereich der Gesundheitsförderung runden das Angebot ab.

Auskunft erteilt: Herr Dr. Friedhelm Kulmann, Tel.: 02331 987-2515
Bewerbungsfrist: 29.03.2019

Die FernUniversität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an. Bewerbungen von entsprechend qualifizierten Wissenschaftlerinnen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.
Die Bewerbung von Schwerbehinderten ist ausdrücklich erwünscht.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Online-Formular.

Universität Mannheim – Juniorprofessur (W1) für Management Analytics – 31.03.2019

An der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre der Universität Mannheim ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Juniorprofessur (W1) für Management Analytics

zu besetzen.

Die Juniorprofessur für Management Analytics ist in der Betriebswirtschaftlichen Fakultät angesiedelt. Die Inhaberin bzw. der Inhaber der Professur soll den Bereich „Management Analytics“ in Forschung und Lehre vertreten. Bewerberinnen und Bewerber sollten quantitativ forschen (descriptive/predictive oder prescriptive Analytics) und in einem der folgenden Bereiche international ausgewiesen sein: Accounting & Taxation; Banking, Finance & Insurance; Economic & Business Education; Information Systems; Management; Marketing & Sales; Operations Management. Bevorzugt werden Bewerberinnen und Bewerber mit inhaltlichen Schwerpunkten in den Bereichen Big Data, Digitalisierung und künstliche Intelligenz. Ferner sollten die Bewerberinnen und Bewerber in der Lage sein, englischsprachige Veranstaltungen anzubieten. Zu den Aufgaben in der Lehre zählt insbesondere die Durchführung von Veranstaltungen im Bereich „Management Analytics“ und die Mitwirkung am Veranstaltungsangebot.

Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 51 Abs. 2 und 3 Landeshochschulgesetz BadenWürttemberg (LHG). Neben einem abgeschlossenen Hochschulstudium sowie dem Nachweis einer herausragenden Promotion werden pädagogische Eignung sowie eine durch wissenschaftliche Leistungen belegte Befähigung für die Übernahme einer Juniorprofessur erwartet. Die Einstellung erfolgt bei Erfüllung der allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen im Rahmen eines Beamtenverhältnisses auf Zeit zunächst für die Dauer von drei bzw. vier Jahren. Nach positiver Evaluierung ist eine Verlängerung auf insgesamt sechs Jahre nach Maßgabe der gesetzlichen Regelung (§ 51 Abs. 7 und 8 LHG) vorgesehen.

Die Universität Mannheim misst einer intensiven Betreuung der Studierenden einen hohen Stellenwert bei und erwartet deshalb von den Lehrenden eine ausgeprägte Präsenz an der Universität. Zur Stärkung der universitären Einbindung in das regionale Umfeld wird ferner davon ausgegangen, dass die/der Berufene bereit ist, ihren/seinen Lebensmittelpunkt in die Region zu legen.

Die Universität Mannheim strebt die Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an und fordert daher entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerber bzw. Bewerberinnen werden bei gleicher Eignung bevorzugt behandelt.

Interessenten werden gebeten, ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 31.03.2019 auf dem Postweg oder per E-Mail zu senden an:

Universität Mannheim
Dekan der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre
Herrn Prof. Dr. Dieter Truxius
68131 Mannheim

recruiting-m-analytics@bwl.uni-mannheim.de

Für weitere Informationen und Fragen kontaktieren Sie bitte Herrn Prof. Dr. Hartmut Höhle (hoehle@unimannheim.de).

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Artikel 13 DS-GVO können der Homepage der Universität Mannheim, Bereich „Stellenanzeigen“, entnommen werden. Bitte beachten Sie, dass bei der Übermittlung einer unverschlüsselten E-Mail Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter nicht ausgeschlossen werden können.

Imperial College London Business School – Research Associate

The Management Science & Operations group at Imperial College Business School is seeking applications for a Research Associate in the area of optimization under uncertainty, in particular in the fields of (distributionally) robust optimization and stochastic programming, with applications to energy systems. Applicants must hold a PhD in Operations Research, Applied Mathematics or a related field and have strong mathematical skills.

You will conduct research with Dr. Wolfram Wiesemann from the Management Science & Operations group at Imperial College Business School. The position is funded through EPSRC grant EP/R045518/1, which is conducted in collaboration with researchers from the Energy Futures Laboratory as well as several other departments at Imperial College London.

The Management Science & Operations group at Imperial College Business School studies all aspects of theoretical and practical decision-making, with applications to operations management, energy and finance. Faculty members regularly publish in leading academic journals such as Management Science, Operations Research, Mathematical Programming, Mathematics of Operations Research and SIAM Journal on Optimization. The group maintains close relations with the Computational Optimization Group at the Department of Computing, Imperial College London.

The position is full time and fixed term for 18 months. Application should be submitted electronically via http://www.imperial.ac.uk/jobs/description/BUS00138/research-associate-optimization-under-uncertainty.

Informal enquiries should be directed to Wolfram Wiesemann directly: ww@imperial.ac.uk.

Universität Paderborn – wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter

Die Universität Paderborn ist eine leistungsstarke und international orientierte Campus-Universität mit rund 20.000 Studierenden. In interdisziplinären Teams gestalten wir zukunftsweisende Forschung, innovative Lehre sowie den aktiven Wissenstransfer in die Gesellschaft. Als wichtiger Forschungs- und Kooperationspartner prägt die Universität auch regionale Entwicklungsstrategien. Unseren über 2.300 Beschäftigten in Forschung, Lehre, Technik und Verwaltung bieten wir ein lebendiges, familienfreundliches und chancengerechtes Arbeitsumfeld mit kurzen Entscheidungswegen und vielfältigen Möglichkeiten.

Gestalten Sie mit uns die Zukunft!

In der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften – Department Wirtschaftsinformatik/Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Operations Research – sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen als

wissenschaftliche Mitarbeiterin/ wissenschaftlicher Mitarbeiter
(Entgeltgruppe 13 TV-L)

im Umfang von 100 % der regelmäßigen Arbeitszeit für die Dauer von drei Jahren befristet zu besetzen. Es handelt sich um Qualifizierungsstellen im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes (WissZeitVG), die zur Förderung eines Promotionsverfahrens im Bereich der Wirtschaftsinformatik dienen. Eine Verlängerung zum Abschluss der Promotion ist innerhalb der Befristungsgrenzen des WissZeitVG ggf. möglich.

Aufgabengebiet:

  • Lehrverpflichtung im Umfang von i.d.R. 4 SWS
  • Selbstständige Bearbeitung von Problemstellungen der Wirtschaftsinformatik, insb. des Operations Research
  • Mitarbeit an Publikationen

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Überdurchschnittlich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise in den Bereichen Wirtschaftsinformatik/Operations Research, Informatik, Mathematik, Wirtschafts-Ingenieurwesen
  • Gute Kenntnisse im Bereich der Optimierung und Programmierung
  • Gute Englischkenntnisse

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden gem. LGG bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich. Ebenso ist die Bewerbung geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter im Sinne des Sozialgesetzbuches Neuntes Buch (SGB IX) erwünscht.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen werden unter der Kennziffer 3603 bevorzugt per Email an guido.schryen@upb.de erbeten an:

Prof. Dr. Guido Schryen
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
Universität Paderborn
Warburger Str. 100
33098 Paderborn

Goethe-Universität Frankfurt – Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)

An der Goethe-Universität Frankfurt am Main, an der Professur für Electronic Commerce, Prof. Dr. Bernd Skiera, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
(E13 TV-G-U, 75%-Teilzeit)

zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren, mit der Option auf Verlängerung, im Bereich Electronic Commerce, zu besetzen.

Unser Forschungsschwerpunkt an der Schnittstelle zwischen Marketing, Finance und Accounting
Wir beschäftigen uns seit vielen Jahren mit der „kundenlebenswertbezogenen Unternehmensbewertung“, insbesondere für Unternehmen aus dem Online-Bereich, die häufig den Charakter von „Start-up Unternehmen“ haben. Diese wachsen normalerweise sehr schnell und unsere Überlegung ist, dass wir durch das Ermitteln des Werts einzelner Kunden den Wert der Kundenbasis und darüber dann auch den Wert des Unternehmens ermitteln können. Diese Überlegungen haben wir in Publikationen in Spitzenzeitschriften wie dem Journal of Marketing und dem Journal of Marketing Research umsetzen können und wir haben noch eine Reihe an weiteren Überlegungen. Beispielsweise wollen wir durch Kohorten-Analysen noch besser den Wert der Kunden erfassen. Denkbar wäre auch, dass Sie Kennzahlen aus Online-Panels oder Google Trends für die kundenlebenswertbezogene Unternehmenswertung einsetzen.

Herausforderung
Im Rahmen Ihrer Tätigkeiten sollen Sie sich neben den üblichen Aufgaben an einer Professur mit Forschungsfragen rund um das Thema „kundenlebenswertbezogene Unternehmensbewertung“ auseinandersetzen.

Sie sollten sich daher sowohl im Bereich Marketing (insbesondere Berechnung von Kundenlebenswerten) als auch im Bereich Rechnungswesen und Finance (vor allem Unternehmensbewertung) auskennen sowie erste Erfahrungen im empirischen Arbeiten haben. Sie werden Ihre Forschungsergebnisse intensiv mit Professor Skiera, aber auch den anderen Mitarbeitern im Team und im gesamten Schwerpunkt diskutieren können. Wir erwarten, dass Sie eine hervorragende Dissertation wollen, unterstützen Sie dabei aber auch durch eine sehr gute Betreuung, die Möglichkeit zum regelmäßigen Treffen von Gastwissenschaftlern aus dem In- und Ausland, dem Besuch von internationalen Konferenzen und Forschungsaufenthalten im Ausland sowie der Option zur Vertiefung Ihrer wissenschaftlichen Ausbildung im umfangreichen Doktorandenstudium.

Die Mitarbeit im Projekt und an der Professur ist eng geknüpft an die Veröffentlichung hochwertiger, international ausgerichteter Artikel, die einen bedeutenden Beitrag für die wissenschaftliche Gemeinschaft leisten. Daher verlangen wir von Ihnen eine unabhängige, motivierte und kreative Arbeitsweise. Die an der Professur bestehenden Rahmenbedingungen sind forschungsfreundlich gestaltet, so dass Sie in gut drei Jahren promovieren können. Dabei werden Sie von einer Vertiefung Ihrer wissenschaftlichen Ausbildung im Rahmen von Doktorandenseminaren sowie von der Möglichkeit zur Präsen-tation Ihrer Forschungsergebnisse auf internationalen Tagungen profitieren. Hierzu werden Sie leistungsabhängig ein eigenes Forschungsbudget erhalten, das Sie auch für längere Auslandsaufenthalte einsetzen können.

Ihr Profil
Sie können ein sehr erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium als Wirtschaftswissenschaftler/in, Wirtschaftsinformatiker/in oder Wirtschaftsingenieur/in nachweisen, verfügen über sehr gute mathematische, statistische oder ökonometrische Kenntnisse, sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache und interessieren sich vor allem für die kundenlebenswertbezogene Unternehmensbewertung. Darüber hinaus besitzen Sie die Fähigkeit zum organisierten und strukturierten Projektmanagement, können gut im Team arbeiten und verfügen vorzugsweise über Praxis- und Auslandserfahrungen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte (vorzugsweise in digitaler Form) an: Prof. Dr. Bernd Skiera, FB 02 Wirtschaftswissenschaften & E-Finance Lab, Theodor-W.-Adorno-Platz 4, 60323 Frankfurt am Main, skiera@wiwi.uni-frankfurt.de, http://www.ecommerce.wiwi.uni-frankfurt.de.

Goethe-Universität Frankfurt – Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w)

An der Goethe-Universität Frankfurt am Main, an der Professur für Electronic Commerce, Prof. Dr. Bernd Skiera, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters
(E13 TV-G-U, 75%-Teilzeit)

zunächst befristet für die Dauer von drei Jahren, mit der Option auf Verlängerung, im Bereich Electronic Commerce, zu besetzen.

Forschungsschwerpunkt „Repricing: Entwicklung von Preis-Algorithmen für den Amazon-Market-Place“
Gemeinsam mit Junior-Professor Reiner und einem Praxispartner beschäftige ich mich mit der Optimierung der Preise auf dem Amazon-Market-Place. Die Idee besteht darin, einen Algorithmus für eine automatisierte Festlegung von Preisen für einen Amazon-Market-Place Händler zu entwickeln, der beispielsweise auf einem regelbasierten System aufbaut. Unter-stützt wird dieses Forschungsprojekt durch einen Praxispartner, der uns die notwendigen empirischen Daten zur Verfügung stellt und die Güte des Algorithmus prüft.

Ihre Herausforderung und unser Angebot
Im Rahmen Ihrer Tätigkeiten sollen Sie sich neben den üblichen Aufgaben an einer Forschungseinrichtung vor allem Ihrer Dissertation mit dem Schwerpunkt „Entwicklung von Preis-Algorithmen für den Amazon-Market-Place“ widmen. Ihre Dissertation soll sich mit der Frage auseinander setzen, wie derartige Preis-Algorithmen aussehen könnten, wie diese Preis-Algorithmen empirisch getestet werden können und welcher Mehrwert für den Amazon-Market-Place Händler geschaffen wird.
Wir erwarten, dass Sie eine hervorragende Dissertation erstellen wollen. Wir unterstützen Sie dabei durch eine sehr gute Betreuung, Freiraum zur Erstellung Ihrer Dissertation und die Möglichkeit eines intensiven Austauschs mit ihren beiden Betreuern und den Mitarbeitern im Team und des gesamten Marketingschwerpunkts. Des Weiteren fördern wir den Besuch von internationalen Konferenzen und Forschungsaufenthalten im Ausland sowie die Möglichkeit zum regelmäßigen Treffen von Gastwissenschaftlern aus dem In- und Ausland. Über das Doktorandenstudium der Goethe-Universität ermöglichen wir Ihnen die Vertiefung Ihrer wissenschaftlichen Ausbildung.

Ihr Profil
Idealerweise verfügen Sie über:

  • Ein überdurchschnittlich gut abgeschlossenes Universitätsstudium der Wirtschaftswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsingenieurwissenschaften, Informatik, Statistik, Mathematik oder verwandten Bereichen, die den Erwerb von Kenntnisse in der Anwendung von quantitativen Methoden gestatten.
  • Erfahrungen mit der Preisgestaltung und dem Electronic Commerce sowie der Auswertung großer Datensätze.
  • Sehr gute Programmier-Kenntnisse (vorzugsweise in R oder Python bzw. die Bereitschaft entsprechende Kenntnisse aufzubauen).
  • Hohe Motivation, Disziplin, Eigeninitiative, Belastbarkeit sowie die Bereitschaft Spitzenleistungen zu erbringen.
  • Fähigkeit zum organisierten und strukturierten Projektmanagement, gute Teamfähigkeit und vorzugsweise Auslands- und Praxiserfahrungen.
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Ihre Bewerbung
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (inklusive aller Zeugnisse) richten Sie bitte in digitaler Form an: Prof. Dr. Bernd Skiera, FB 02 Wirtschaftswissenschaften, Theodor-W.-Adorno-Platz 4, 60323 Frankfurt am Main, skiera@wiwi.uni-frank-furt.de, http://www.ecommerce.wiwi.uni-frankfurt.de. Die Universität tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein und fordert deshalb nachdrücklich Frauen zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bei Stellenbesetzungen vorrangig berücksichtigt.

Heilbronn University of Applied Science – Lehrauftrag für das Fach Operations Research

Studiengang Business Administration in Transport and Logistics (MTL)
Fächer 161141 Operations Research
gesucht für Sommersemester 2019
Fachsemester 1. Semester
Semesterwochenstunden 4 SWS (120 Minuten)
Ansprechpartner stefanie.loewe@hs-heilbronn.deQualifikationsziele
Die Studierenden sollen die erlernten Verfahren und Methoden des Operation Research beherrschen, diese modifizieren und auf konkrete betriebliche und logistische Fragestellungen anwenden können. Dazu ist die Befähigung zu einer adäquaten Modellierung der Probleme notwendig.Lehr-/Lernmethoden (Lehrformen) Vorlesung mit integrierten Übungsaufgaben Gemeinsame Übungen zur Präsenzzeiten (20% der Vorlesungszeit)Inhalte des Submoduls

  • Grundbegriffe, Optimierungsmodelle und Problemtypen des OR
  • Einführung in die lineare Optimierung mit Anwendungen
  • Graphentheoretische Grundlagen
  • Transportoptimierung und Transportprobleme
  • Netzplantechnik und Projektmanagement
  • Grundlagen der ganzzahligen Optimierung, Anwendungen und Modellierung
  • Einführung in die dynamische Optimierung
  • Warteschlangentheorie

École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) – Faculty Position in Operations Research and Mathematics of Decision-Making (m/f)

EPFL invites applications for a faculty position in Operations Research and Mathematics of Decision-Making at the tenure track level (Assistant Professor). In exceptional cases, appointment at the Associate or Full Professor level may be considered.Candidates must have a PhD in operations research or a related area. The successful candidate will be expected to teach undergraduate, master and PhD courses, develop a strong independent research program at the cutting edge of his/her field in a multidisciplinary environment, supervise graduate students, engage with researchers in related areas across EPFL, and be involved in service to the university and profession.

EPFL embraces fundamental and interdisciplinary research. Specific methodological areas of interest include (but are not limited to) transportation and logistics, discrete optimization and submodularity, continuous optimization, robust optimization, algorithmic game theory, complex systems, control of autonomous systems, optimization of energy systems, healthcare analytics and simulation.

The EPFL environment is multilingual and multicultural, with English serving as a common interface. EPFL offers internationally competitive start-up resources, salaries, and benefits as well as exceptional experimental and computational facilities. Academics in Switzerland enjoy many research funding opportunities, as well as an exceptionally high standard of living.

The application package should include the following documents in pdf format: cover letter including a statement of motivation; curriculum vitae; publication list; research statement; statement of teaching interests; name, address and email of three references.

Review of applications begins as of January 15th, 2019 and continues until the position is filled. Please submit your application package electronically at:

https://facultyrecruiting.epfl.ch/position/12681218

Letters of nomination, expressions of interest or inquiries may be addressed confidentially to:

Prof. Michel Bierlaire
Co-chair of the Search Committee
Email: michel.bierlaire@epfl.ch
or
Prof. Daniel Kuhn
Co-chair of the Search Committee
Email: daniel.kuhn@epfl.ch

For additional information, please consult www.epfl.ch, cdm.epfl.ch

EPFL is an equal opportunity employer and family friendly university. It is committed to increasing the diversity of its faculty. It strongly encourages women to apply.

Top