Stellenanzeigen

An dieser Stelle können GOR-Mitglieder Stellenausschreibungen veröffentlichen.
Senden Sie Ihren Text an die Geschäftsstelle: geschaeftsstelle@gor-ev.de

RWTH Aachen – Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in – 30.09.2019


Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in
Entgeltgruppe TV-L 13 (100%)

Zur Verstärkung unseres Teams am Lehrstuhl für Operations Management der RWTH Aachen suchen wir zum 01.01.2020 eine/n Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in im Themenfeld „Nachhaltige Wertschöpfungsnetzwerke“. In einem jungen, hoch motivierten Team erwarten Sie spannende Tätigkeiten aus den Bereichen Forschung und Lehre u. a. im Rahmen von Industriekooperationen und internationalen Forschungskooperationen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Aktive Mitarbeit an einem Forschungsprojekt im Themenfeld der Gestaltung von nachhaltigen Wertschöpfungsnetzwerken
  • Entwicklung und Implementierung von mathematischen Methoden zur präskriptiven Analyse komplexer globaler Wertschöpfungsnetzwerke
  • Kommunikation der Ergebnisse auf internationalen Konferenzen
  • Anfertigung wissenschaftlicher Publikationen für hochrangige Journals
  • Unterstützung in der Lehre und bei der Betreuung von Abschlussarbeiten

Ihr Profil:

  • Ihr Studium der Wirtschaftswissenschaften, (Wirtschafts-) Informatik oder der (Wirtschafts-) Mathematik haben sie mit sehr gutem Erfolg absolviert.
  • Im Rahmen Ihres Studiums haben Sie Kenntnisse in den Bereichen Produktion, Logistik und Supply Chain Management erlangt.
  • Sie besitzen profunde Kenntnisse im Bereich Operations Research, sowohl in der Entwicklung mathematischer Modelle, als auch in der Lösung dieser mittels kommerzieller Software (Gurobi, CPLEX oder Xpress) und der Implementierung von Lösungsverfahren.
  • Sie besitzen umfassende Kenntnisse in einer höheren Programmiersprache.
  • Sie können sich für komplexe mathematische Zusammenhänge begeistern und Ihre Arbeitsweise zeichnet sich durch sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten aus.
  • Ein hohes Maß an Motivation und Leistungsbereitschaft zeichnet Ihre Arbeitsweise aus. Eigenständig arbeiten Sie ebenso gut wie im Team.
  • Sehr gute Deutsch und Englischkenntnisse sowie ein sicheres Auftreten mit ausgeprägten Kommunikationsfähigkeiten runden ihr Profil ab.

Das bieten wir:

  • Mitarbeit in einem jungen, dynamischen Team
  • Interdisziplinäre Kooperation im Rahmen von Forschungsprojekten an der Schnittstelle von Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften
  • Einsatz von Methoden aus den Bereichen Operations Research, Mathematische Optimierung und Künstliche Intelligenz

Unser Angebot:
Die Stelle ist zum 01.01.2020 zu besetzen und zunächst befristet auf 2 Jahre. Die Einstellung erfolgt im Beschäftigtenverhältnis. Eine Verlängerung des Beschäftigungsverhältnisses ist möglich. Die Verlängerung um mindestens ein Jahr wird angestrebt. Die persönlichen Voraussetzungen müssen erfüllt sein. Eine Möglichkeit zur Promotion ist gegeben. Die Eingruppierung der Vollzeitstelle richtet sich nach dem TV-L (100%).

Die RWTH ist als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Wir wollen an der RWTH Aachen besonders die Karrieren von Frauen fördern und freuen uns daher über Bewerberinnen. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern sie in der Organisationseinheit unterrepräsentiert sind und sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerbung:
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Herrn Dr. Tristan Becker (tristan.becker@om.rwth-aachen.de, +49 241 80 23835) oder besuchen Sie unsere Website: http://www.om.rwth-aachen.de

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 30.09.2019 mit den üblichen Unterlagen (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien) an

Prof. Dr. Grit Walther
Lehrstuhl für Operations Management
RWTH Aachen
Kackertstraße 7
52072 Aachen

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an tristan.becker@om.rwth-aachen.de senden. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Universität Duisburg-Essen – Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d) an Universitäten – 04.10.2019

Wir sind eine der jüngsten Universitäten Deutschlands und denken in Möglichkeiten statt in Grenzen. Mitten in der Ruhrmetropole entwickeln wir an 11 Fakultäten Ideen mit Zukunft. Wir sind stark in Forschung und Lehre, leben Vielfalt, fördern Potenziale und engagieren uns für eine Bildungsgerechtigkeit, die diesen Namen verdient.

Die Universität Duisburg-Essen sucht am Campus Duisburg in der Fakultät für Betriebswirtschaftslehre, Fachgebiet Service Operations eine/n


wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlichen Mitarbeiter (w/m/d)
an Universitäten

(Entgeltgruppe 13 TV-L)

In einem jungen Team erwarten Sie spannende Aufgaben in Forschung und Lehre sowie im Rahmen von Praxiskooperationen. Das Fachgebiet beschäftigt sich mit der Entwicklung und Anwendung quantitativer Methoden zur Lösung betriebswirtschaftlicher Planungs- und Entscheidungsprobleme (Operations Research). Hier fokussieren wir operative Steuerung und Pricing von Dienstleistungsproduktion und -marketing und möchten mithelfen, Antworten auf die gesellschaftlichen Megatrends Energiewende, Ressourcenknappheit und Urbanisierung zu finden. Unsere Schwerpunkte liegen in den Teilbereichen Innovative Mobilitäts- und Logistikkonzepte (z.B. Car-/Bike-Sharing), Integration erneuerbarer Energien in die Elektrizitätsversorgung (z.B. Energiespeicher) sowie Dienstleistungen und Konzepte für ressourceneffiziente Produktion (z.B. Remanufacturing). Unsere Ergebnisse publizieren wir in international anerkannten Fachzeitschriften, wie beispielsweise die Platzierung unter den besten 15% im aktuellen Wirtschaftswoche-Ranking der BWL-Forschenden unter 40 Jahren bestätigt.

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Mitwirkung am Forschungsprojekt CONUS (Competence Net Urban-industrial Supply):
    CONUS steht für ein regionales Innovationsnetz mit Living Labs in konkreten Praxisfällen. Unter Koordination der UDE bündelt es Hochschulen, Häfen, Produzenten, Dienstleister und Wirtschaftsförderungen und steht in strategischer Partnerschaft zur Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft des Landes und den Niederrheinischen Industrie- und Handelskammern. CONUS setzt auf Stärken und Chancen der Region Niederrhein in den Bereichen Logistik, IT und Agribusiness, um neue digitalisierte Versorgungslösungen mit der Realisierung hoher Klimaschutzpotenziale und Perspektiven des regionalen nachhaltigen Wirtschaftens zu verbinden. Lösungspotenziale fußen auf die Eignung der Region für die Implementierung synergistischer Stadt-(Um-)Land-Beziehungen und Wachstumspotenziale der Bio-Economy.
  • Konkret arbeiten Sie voraussichtlich in den Living Labs zu Bio-Economy, Digital Supply Chains und regionalen e-Food-Plattformen.
  • Living Lab Smart Logistics Grids für die Etablierung der Bioökonomie in der Region Niederrhein
  • Living Lab AGRIwear – Digitalisierung und Optimierung der Supply Chains im Agribusiness
  • Living Lab Genussregion Niederrhein – Kollaborationsplattform und e-Food Marktplatz mit Supply Chain Services für regionale Produzenten und Konsumenten

Ihr Profil:

  • Interesse an wissenschaftlichem Arbeiten sowie an der Durchführung von praxisorientierten Forschungsprojekten
  • Mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossenes Master- oder Diplomstudium (min. 8 Semester) der (Wirtschafts-)Mathematik, (Wirtschafts-)Informatik, des Wirtschaftsingenieurwesens oder der Betriebswirtschaftslehre mit quantitativer Vertiefung
  • Sehr gute Kenntnisse aus dem Bereich des Operations Research (insbesondere Modellierung und Optimierung) oder Kenntnisse von quantitativen Planungsmethoden etwa aus der Produktion, der Logistik oder dem Revenue Management
  • Fundierte IT-Kenntnisse, bevorzugt Matlab, R, objektorientierte Programmierung und/oder Python
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Spaß an komplexen Aufgabenstellungen, Zielstrebigkeit, Selbständigkeit, Kreativität
  • Bereitschaft zur Promotion

Wir bieten:

  • Offenes, kreatives Arbeitsumfeld mit Vernetzung in die nationale und internationale wissenschaftliche Community
  • Gelegenheit zur wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion)
  • Umfassende Betreuung
  • Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Firmenticket
  • Sport- und Gesundheitsangebote (Hochschulsport)

Besetzungszeitpunkt: 01.01.2020
Vertragsdauer: 2 Jahre (Projektlaufzeit – Verlängerung wird aber angestrebt)
Arbeitszeit: 100 Prozent einer Vollzeitstelle
Bewerbungsfrist: 04.10.2019

Die Universität Duisburg- Essen verfolgt das Ziel, die Vielfalt ihrer Mitglieder zu fördern (s. http://www.uni-due.de/diversity).
Sie strebt die Erhöhung des Anteils der Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert deshalb einschlägig qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.
Frauen werden nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.
Bewerbungen geeigneter Schwerbehinderter und Gleichgestellter i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX sind erwünscht.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 582/19 an Herrn Prof. Dr. Jochen Gönsch, Universität Duisburg-Essen, Fakultät für Betriebswirtschaftslehre, 47048 Duisburg, Telefon 0203/379-4369, E-Mail jochen.goensch@uni-due.de

Informationen über die Fakultät und die ausschreibende Stelle finden Sie unter:
http://www.uni-due.de oder http://so.msm.uni-due.de
sowie
https://www.so.msm.uni-due.de/aktuelles/einzelansicht/so-mitarbeiterinnen-gesucht-14672/

FernUniversität in Hagen – Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in – 15.10.2019

Kennziffer 1005/1024

Als einzige staatliche Fernuniversität im deutschen Sprachraum sind wir seit mehr als 40 Jahren erfahren im lebensbegleitenden und lebenslangen Lernen. Dabei eröffnen wir unseren Studierenden flexible Studienmöglichkeiten auf Basis eines Blended-Learning Studienmodells.

An unseren fünf Fakultäten entwickeln wir mit fachbezogener und fachübergreifender Forschung zukunftsweisende Lösungen.

Am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Produktion und Logistik, der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, erwartet Sie ein interdisziplinäres Team mit nationaler und internationaler Sichtbarkeit. Eingebunden in den universitätsweiten Forschungsschwerpunkt „Energie, Umwelt & Nachhaltigkeit“ entwickeln wir betriebswirtschaftliche Lösungsansätze an der Schnittstelle zwischen Produktion und Logistik, Nachhaltigkeit und Digitalisierung, beispielsweise zur Gestaltung nachhaltiger globaler Wertschöpfungsnetzwerke oder zur Steigerung von Effizienz, Flexibilität und Transparenz im Energie- und Ressourceneinsatz in Produktions- und Logistiksystemen.

Wenn Sie ab dem 01.01.2020 diese Aufgaben mitgestalten möchten, dann bewerben Sie sich auf die Stelle als


wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in
befristet in Vollzeit
Entgeltgruppe 13 TV-L

Befristung:
Wir bieten Ihnen eine Stelle zur eigenen wissenschaftlichen Qualifizierung, auf Wunsch gern auch zur Promotion, mit einer Vertragslaufzeit von bis zu 3 Jahren. Die jeweilige Vertragslaufzeit orientiert sich dabei an Ihren persönlichen Voraussetzungen und Ihrem Qualifizierungsziel. Eine Weiterbeschäftigung zum Erreichen Ihres Qualifizierungsziels oder zur weiteren wissenschaftlichen Qualifikation wird angestrebt.

Ihre Aufgaben:
Im Mittelpunkt Ihrer Arbeit stehen:

  • selbstständiges und eigenverantwortliches Bearbeiten von Forschungsprojekten,
  • Kooperationen und Austausch mit Partnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik auf nationaler und internationaler Ebene,
  • Publikation von Forschungsergebnissen sowie deren
  • Präsentation auf nationalen und internationalen Konferenzen.

In der Lehre erwarten Sie vielseitige Gelegenheiten, sich in moderne Konzepte der Fern- und Präsenzlehre einzubringen.
Ihr Schwerpunkt liegt hier auf der Mitwirkung bei der

  • Erstellung und Überarbeitung von multimedialen Studienmaterialien (Kursmaterialien, Lernspiele, Online-Veranstaltungen),
  • Durchführung von Lehrveranstaltungen und
  • Betreuung studentischer Arbeiten.

Darüber hinaus helfen Sie bei der Bearbeitung von Verwaltungsaufgaben des Lehrstuhls mit.

Ihr Profil:
Sie verfügen über

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Universitätsstudium der Wirtschaftswissenschaft, des Wirtschaftsingenieurwesens, der Wirtschaftsmathematik oder vergleichbarer Studiengänge.
  • Interesse an Fragestellungen zur Nachhaltigkeit in Produktion und Logistik.
  • sichere Kenntnisse der mathematischen Modellierung und Analyse betriebswirtschaftlicher Problemstellungen (z. B. Simulation, Optimierung).
  • sicheres Auftreten und selbstständige, professionele Arbeitsweise.
  • Teamfähigkeit in interdisziplinärer und internationaler Umgebung.
  • verhandlungssicheres Deutsch und Englisch in Wort und Schrift.

Unser Angebot:
Sie erwartet eine interessante und eigenverantwortliche Tätigkeit mit einer tarifgerechten Bezahlung sowie einer betrieblichen Altersversorgung. Ihre Qualifikation und berufliche Erfahrung werden selbstverständlich berücksichtigt. Außerdem bieten wir einen vielfältigen Aufgabenbereich und eine sehr gut ausgestattete technische Infrastruktur. Die Möglichkeit der Fort- und Weiterbildung, Angebote zur guten Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wie z.B. die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung, sowie ein weitreichendes Angebot im Bereich des Gesundheitsmanagements runden unser Angebot ab.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung bis zum 15.10.2019 über unser Online-Formular.

Auskunft erteilt: Frau Nicole Schurek, Tel.: 02331 987-2684

Chancengleichheit ist Bestandteil unserer Personalpolitik:

Wir haben uns das Ziel gesetzt den Anteil an Frauen in Forschung und Lehre deutlich zu erhöhen und fordern daher besonders qualifizierte Wissenschaftlerinnen zur Bewerbung auf. Diese werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir setzen uns für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher sind die Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und gleichgestellter Bewerberinnen und Bewerber willkommen.

Technical University of Munich (TUM) – Tenure Track Assistant Professor – 10.11.2019

Tenure Track Assistant Professor in »Decision Analytics & Optimization«

17.09.2019, Professuren

The Technical University of Munich (TUM) invites applications for the position of Tenure Track Assistant Professor in »Decision Analytics & Optimization« to begin in summer semester 2020 on October 1st, 2020 the latest. The position is a W2 fixed-term position (6 years) with tenure track to a tenured W3 position (Associate Professor).

Scientific environment
The professorship belongs to the TUM Department of Informatics.

Responsibilities
The responsibilities include research and teaching as well as the promotion of early-career scientists. We seek to appoint an expert in the research area of Decision Analytics & Optimization with a focus on topics such as computational logistics, data-driven optimization, revenue management, predictive and prescriptive analytics. The teaching load includes courses in the university’s bachelor and master programs.

Qualifications
We are looking for a candidate who has demonstrated initial scientific achievements and the capacity for independent research at the highest international standards. A university degree and an outstanding doctoral degree or equivalent scientific qualification as well as pedagogical aptitude, including the ability to teach in English, are also prerequisites. Research experience abroad is expected.

Our Offer
Based on best international standards and transparent performance criteria, TUM offers a merit-based academic career option for tenure track faculty from Assistant Professor through a permanent position as Associate Professor, and on to Full Professor. The regulations of TUM Faculty Recruitment and Career System apply.

TUM provides excellent working conditions in a lively scientific community, embedded in the vibrant research environment of the Greater Munich Area. Furthermore, TUM offers attractive and performance-based salary conditions and additional social benefits.

The TUM Munich Dual Career Office (MDCO) provides tailored career consulting to the partners of newly appointed professors. MDCO gives assistance for relocation and integration of new professors, their partners and accompanying family members.

Your Application
TUM is an equal opportunity employer. As such, we explicitly encourage applications from women. Applications from disabled persons with essentially the same qualifications will be given preference.

Application documents should be submitted in accordance with TUM’s application guidelines for professors. These guidelines and detailed information about the TUM Faculty Recruitment and Career System are available on www.tum.de/faculty-recruiting. Here, you will also find TUM’s information on collecting and processing personal data as part of the application process.

Please send your application no later than November 10, 2019 to the Dean of Informatics, Prof. Hans-Joachim Bungartz, Boltzmannstr. 3, 85748 Garching.
Email address for applications: bewerbung.dekanat@in.tum.de.

Kontakt: dekanat@in.tum.de

Top